Super-Start ins neue Jahr

OVB
+
Der Chiemgau lässt es krachen: So leuchtete kurz nach dem Jahreswechsel der Himmel über Prien.

Das war ein Super-Start ins Jahr 2012: Im Gegensatz zu den beiden Vorjahren, als die Einsatzzentralen Notrufe im Sekundentakt gemeldet hatten, verlief die Silvesternacht für die über 300 000 Menschen in Stadt und Landkreis Rosenheim weitgehend friedlich und unfallfrei.

Während es in anderen Bereichen des Rosenheimer Polizeipräsidiums Oberbayern Süd größere Brände und mehrere Verletzte zu beklagen gab, blieben folgenschwere Zwischenfälle im Raum Rosenheim aus. So könne ein positives Fazit gezogen werden, erklärte ein Polizeisprecher. Zwei Brände in Gögging (Gemeinde Riedering) und in Wasserburg waren rasch gelöscht.

Mit Sternwerfern begrüßten diese fünf jungen Frauen in der Wasserburger Altstadt das Jahr 2012.

In Gögging fing bereits am Freitag gegen 21 Uhr im Wohnzimmer der Christbaum Feuer. Die Wohnungsinhaber löschten den Brand in der Wohnung im ersten Stock selbst. Starker Rauch richtete aber einen Schaden an, der auf 20000 Euro geschätzt wird, und sorgte dafür, dass die Wohnungsinhaber mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

In der Silvesternacht "verirrte" sich gegen 0.10 Uhr ein Feuerwerkskörper auf den Balkon im ersten Stock einer Wasserburger Wohnung und setzte dort eine gepolsterte Bank in Brand. Auch hier hatten Nachbarn das Feuer schon gelöscht, als die Feuerwehr eintraf.

Fast wie beim Wiesn-Feuerwerk: Immer mehr Rosenheimer setzen auf Feuerwerks-Batterien.

Kurz nach Mitternacht kam es in Vogtareuth zu einem Nachbarschaftsstreit, indessen Verlauf sich die Parteien mit Böllern bewarfen und dann mit Flaschen aufeinander los gingen. Zum Glück blieb es nur bei kleinen Kratzern. Das nachbarschaftliche Verhältnis sei wohl für die nächste Zeit zerrüttet, vermutet die Polizei.

Etliche Bürger baten die Polizei um Hilfe, da Kracher gegen Autos geworfen wurden. Auch viele private Partys waren Anlass für Mitteilungen über Ruhestörungen.

Zu einer Rauferei kam es gegen 2 Uhr in Rosenheim zwischen einem Bruckmühler (20) und einem Rosenheimer (21). Die Männer schlugen sich mit den Fäusten ins Gesicht, der Bruckmühler wurde so stark gegen einen Pkw gestoßen, dass die Heckscheibe zu Bruch ging.

Leuchtende Kurstadt: In Bad Aibling feierten Tausende mit Raketen und Böllern. Fotos berger, Stuffer, Schlecker, Gilg

Witterungsbedingt kam es zu ein paar Verkehrsunfällen. Alle Fahrer waren nüchtern, es blieb bei Blechschäden. Skiurlauber sorgten am Neujahrswochenende auf der A8 und A 93 zeitweise für dichten Reiseverkehr. Im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim kam es jedoch zu keinen größeren Behinderungen, bei fünf Unfällen wurde niemand verletzt.

ls/Oberbayerisches Volksblatt

Kommentare