Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„DAS IST BITTER“

Sudelfeld & Co. beenden Skisaison, die aufgrund der Corona-Pandemie nie begonnen hat

Skispaß am Sudelfeld bei Oberaudorf? In dieser Saison coronabedingt nicht möglich.
+
Skispaß am Sudelfeld bei Oberaudorf? In dieser Saison coronabedingt nicht möglich.

Sie haben die Hoffnung aufgegeben, dass es noch grünes Licht für Wintersportler geben könnte: Der Alpen-Plus-Verbund, zu dem auch das Skigebiet Sudelfeld gehört, hat am Montag die diesjährige Skisaison für beendet erklärt. Eine Skisaison, die coronabedingt überhaupt nicht begonnen hatte.

Oberaudorf/Schliersee – Nach Skigebieten im Allgäu und in Garmisch-Partenkirchen haben auch die Gebiete Sudelfeld, Spitzingsee und Brauneck die Saison endgültig abgesagt. Da bei steigenden Infektionszahlen in Bayern weitere Öffnungsschritte wohl ausgeschlossen seien, werde es in den Alpen-Plus-Gebieten keinen Skibetrieb mehr geben, teilte der Verbund gestern mit.

Lesen Sie auch: Ostern, Pfingsten, Sommer? Ab wann Reisen 2021 wieder normal möglich sein könnten

„Dass es tatsächlich zu einem monatelangen Lockdown kommt und wir unsere Leistungen in dieser Wintersaison überhaupt nicht anbieten dürfen, war nicht abzusehen und hätten wir auch nie erwartet“, sagte Peter Lorenz, Sprecher des Alpen Plus-Verbundes. „Das ist wirklich bitter und tut uns in der Seele weh, zumal bei den diesjährigen Schneeverhältnissen in unseren Gebieten trotz Betriebsverbot jede Menge los ist.“

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Saisonskipasskunden bekommen ihr Geld zurück oder können den Pass auf die nächste Saison übertragen. Die Hoffnungen lägen nun auf zügigen Impfungen und klugen Teststrategien, um mit den Bahnen am Brauneck, Wallberg und Spitzingsee bald in den Sommerbetrieb zu starten. Die Umsatzverluste des Winters könnten damit allerdings nicht ausgeglichen werden.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare