Mehrere Körperverletzungen im Stadtgebiet von Rosenheim

Streit, Haare ziehen und Prügel

Rosenheim - Zu einer Reihe von Körperverletzungen ist es am Wochenende im Stadtgebiet von Rosenheim gekommen.

Am Samstag gegen 4.15 Uhr wurde ein 39-jähriger Kolbermoorer im Bereich der Ruedorfferstraße gleichzeitig von zwei bisher unbekannten Männern ohne Grund geschlagen. Er erlitt dadurch eine Schwellung im Gesicht. Die beiden Männer konnte der 39-Jährige nicht beschreiben.

Gegen 17.45 Uhr wurde ein 21-jähriger Rosenheimer auf dem Mangfalldamm Höhe der Klepperstraße von drei Personen geschlagen. Zwei Täter sind dem 21-Jährigen bekannt. Es handelt sich um einen 23-jährigen und um einen 31-jährigen Rosenheimer. Den dritten Täter hat die Polizei bisher noch nicht ermitteln können.

Etwa zur gleichen Zeit kam es in der Marienbergerstraße zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen zwei 15-jährigen Schülerinnnen. Nach einer verbalen Streitigkeit schlug zunächst eine Schülerin der anderen mit dem Handballen in das Gesicht. Die Geschlagene revanchierte sie ihrerseits mit starkem Ziehen an der Haaren.

Am Sonntag gegen 1.15 Uhr schließlich schlug ein 25-jähriger Rosenheimer mit seiner Faust auf das Auge eines 30-jährigen Rosenheimers. Dieser erlitt dadurch eine Schwellung am Auge. Die Körperverletzung geschah in einem Lokal am Salzstadel in Rosenheim.

Einen ziemlich schlechten Scherz erlaubten sich zudem Unbekannte in der Nacht von Samstag. Sie besprühten mehrere geparkte Autos mit einem Feuerlöscher und beschädigten sie damit. Die Fahrzeuge parkten im Bereich der Wüstraße, Wittelsbacher Straße und Aventinstraße. Die Polizei konnte den Feuerlöscher vor Ort auffinden und vermutet nun, dass er kurz vor der Tat in einem nahegelegenen Hochhaus gestohlen wurde. Zeugen hatten mehrere Jugendliche wahrgenommen und beim Besprühen beobachtet.

Hinweise zu dieser Sachbeschädigung nimmt die Polizei Rosenheim unter Telefon 08031/2002200 entgegen. re

Kommentare