WAHLEMPFEHLUNGEN

Stöttner stellt klar: Mit AfD keine Zusammenarbeit

Rosenheim – Wahlempfehlungen für die Stichwahl am 29. März, die der AfD-Kreisverband Rosenheim am Mittwoch zugunsten des CSU-Landratskandidaten Otto Lederer und mehrerer Bürgermeisterkandidaten der Partei im Landkreis Rosenheim abgegeben hat, haben den CSU-Kreisvorsitzenden Klaus Stöttner zu einer Klarstellung veranlasst.

„Diese Wahlempfehlung ist von uns weder erbeten noch erwünscht. Es gibt keine Zusammenarbeit mit extremen Parteien“, sagt Stöttner. Die CSU stehe für die bürgerliche Mitte im Landkreis Rosenheim. Auf die Unterstützung dieser Mitte vertrauend, wolle sie die Stichwahl gewinnen. tt

Kommentare