Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


89 SCHÜLER MIT „SEHR GUT“

Staatliche Berufsschule I in Rosenheim entlässt 350 Absolventen in die Arbeitswelt

Abschied mit Abstand: Die Berufsschule I hat 350 Absolventen entlassen.
+
Abschied mit Abstand: Die Berufsschule I hat 350 Absolventen entlassen.

Die staatliche Berufsschule I (BS1) in Rosenheim verabschiedete jetzt insgesamt über 350 Absolventen – darunter 89 Schüler, die mit „Sehr gut“ abschlossen.

Rosenheim – „Ein Hoch auf Euch! Mit diesen Worten textete Schulleiterin Bärbel Marx den Song von Andreas Bourani um und überreichte den Staatspreis an die 89 Ex-Auszubildenden, die mit einem Notenschnitt von 1,5 oder besser Ihre Berufsschulzeit beendeten.

+++ In unserem Dossier finden Sie alle Artikel zu den Schulabschlüssen 2021 in der Region. +++

Insgesamt durften sich mehr als 350 Absolventen der BS1 über ihre Abschlusszeugnisse freuen, die sie anschließend in Klassenfeiern erhielten. Verwandte und Bekannte konnten aufgrund der Corona-Pandemie nicht an den Feierlichkeiten teilnehmen.

Lesen Sie auch: 25-mal die Traumnote 1,0: Staatliche Berufsschule II Rosenheim verabschiedet Absolventen

Marx erinnerte daran, dass dieser Jahrgang viele Selbstverständlichkeiten wie Treffen mit Freunden oder den Gang zur Schule während des Lockdowns entbehren musste. Umso mehr solle jetzt die neu gewonnene Freiheit wieder gemeinsam genossen werden.

Mit ihrer Ausbildung haben die Schüler laut Marx eine wichtige Investition in ihre Zukunft getätigt und angesichts des Fachkräftemangels gerade im handwerklichen Bereich eine Grundlage gelegt, auf der sie aufbauen und auf die sie stolz sein können. (re)

Die Staatspreisträger im Überblick

Sebastian Aigner, Elektroniker; Maximilian Altenweger, Landwirt; Lukas Auer, Elektroniker; Sebastian Auer, Elektroniker; Markus Aufschläger, Elektroniker; Lorenza Bauer, Schreinerin; Florian Baumann, Elektroniker; Andreas Bergener, Elektroniker; Tobias Berger, Industrieelektriker; Maria Magdalena Denk, Konditorin; Susanne Eberle, Fachverkäuferin Metzger; Moritz Egger, Maler und Lackierer; Mario Esposito, Koch; Stefan Ettenhuber, Landwirt; Shaolyn Fernandez, Hotelfachfrau; Leo Fischbacher, Landwirt; Maximilian Fröschl, Elektroniker; Magdalena Gilg, Hauswirtschafterin; Elias Gosolits, Schreiner; Luzia Elisabeth Gralka, Maler und Lackierer; Silvija Grgic, Konditorin; Markus Gröninger, Schreiner; Oliver Grünwald, Restaurantfachmann; Markus Hacker, Elektroniker; Chiara Haeggberg, Schreiner; Benedikt Hage, Fachmann für Systemgastronomie; Lena Harbauer, Köchin; David Harding, Schreiner; Leonhard Armin Haselberger, Hotelfachmann; Marinus Häusler, Schreiner; Magdalena Held, Konditorin; Ludwig Hofbauer, Elektroniker; Julia Huber, Schreinerin; Theresa Huber, Hauswirtschafterin; Josef Huber, Landwirt; Florian Impler, Schreiner; Sandro Kersten, Landwirt; Julia Kieweg, Restaurantfachfrau; David Kohlstedt, Elektroniker; Denise Krempl, Bäckerin; Lukas Lehnerer, Fahrzeuglackierer; Raphael Liebeskind, Elektroniker; Franca Linder, Landwirtin; Benedikt Maaß, Elektroniker; Johannes Machl, Schreiner; Jakob Mitterer, Metzger; Anna-Magdalena Morgott, Hotelfachfrau; Niclas Neumann, Schreiner; Franziska Niedermeier, Konditorin; Maximilian Obermaier, Landwirt; Ridvan Öcüt, Elektroniker; Anna Oeckl, Friseurin; Lukas Ofner, Elektroniker; Hermann Ozinkovski, Fahrzeuglackierer; Elisabeth Purainer, Konditorin; Marinus Rauscher, Landwirt; Michael Reichenauer, Schreiner; Michael Reininger, Landwirt; Julian Rohner, Industrieelektriker; Johann Röhrmoser, Metzger; Franz Roider, Industrieelektriker; Eileen Rokyta, Friseurin; Sebastian Röttenbacher, Koch; Jonas Schmid, Elektroniker; Sebastian Schwemlein, Elektroniker; Joseph Sedlmaier, Elektroniker; Lukas Seeleitner, Elektroniker; Michaela Staudacher, Fachverk. Metzger; Lukas Steiner, Elektroniker; Verena Stöckl, Elektroniker; Michael Strobl, Elektroniker; Samuel Thalhammer, Schreiner; Martin Tusak, Bäckereifachverkäufer; Barbara Ull, Hotelfachfrau; Monika Utz, Konditorin; Leonie Wagner, Friseurin; Alexandra Wagner, Hauswirtschafterin; Bernhard Wechselberger, Schreiner; Gabriel Weindl, Industrieelektriker; Leonhard Wieser, Landwirt; Niklas Willnhammer, Elektroniker; Johannes Wimmer, Elektroniker; Elena Wimmer, Fachfrau für Systemgastronomie; Sandra Wimmer, Metzgerin; Pia Wimösterer, Friseurin; Maximilian Wolf, Elektroniker; Jakob Zehetmaier, Industrieelektriker; Sabrina Zielke, Friseurin; Antonio Zuccon, Elektroniker.

Kommentare