Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Aktion Aufwind verschenkt 59 Schulranzen

Sparkassenstiftungen Zukunft ermöglichen gleiche Startchancen im Landkreis Rosenheim

Bei der Übergabe der Schulranzen mit Alexa Hubert (links), geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft.
+
Bei der Übergabe der Schulranzen mit Alexa Hubert (links), geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft.

Gerade Familien mit niedrigem Einkommen haben oft keine Möglichkeit, die hohen Anschaffungskosten für den Schulstart zu tragen. Hier hilft die Aktion Aufwind mit ihrer „Schulranzenaktion“.

Rosenheim – Die Aktion Aufwind hat zum neuen Schuljahr wieder viele Kinder aus Stadt und Landkreis Rosenheim glücklich gemacht: 59 Schulranzen hat das soziale Hilfsprojekt der Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim verschenkt.

Denn die hohen Anschaffungskosten der Erstausstattung belasten vor allem Familien und Alleinerziehende mit niedrigem Einkommen. Besonders jetzt, da die Lebenshaltungskosten dramatisch steigen, eine große Herausforderung für viele Haushalte. „Gerade am ersten Schultag ist es für die Kinder wichtig, einen Schulranzen zu haben, den sie richtig toll finden“, sagt Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftungen Zukunft.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Bereits zum neunzehnten Mal wurde diese „Schulranzenaktion“ umgesetzt. Ziel ist eine größere Chancengleichheit beim Schulstart. Die Aktion gibt es seit 2014 und ist einmalig in der Region. Damit das Hilfsangebot möglichst viele Kinder erreicht, arbeitet die Aktion Aufwind eng mit der Rosenheimer Aktion für das Leben und mit den Tafeln in der Region zusammen. Eltern können hier im Frühjahr den Antrag auf einen Ranzen mit Motiv ihrer Wahl inklusive Federmäppchen und Brotzeitbox stellen.

Die Aktion Aufwind finanziert sich allein über Spenden. Diese kommen direkt bei den Kindern an, die Unterstützung benötigen. re/JF

Mehr zum Thema

Kommentare