Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


AKTUELLE UMFRAGE

Söder will Kanzler werden: Das sagen Bürger aus der Region Rosenheim

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, geht an einer Kunstinstallation auf dem Flur der Staatskanzlei vorbei zur Sitzung des bayerischen Kabinetts, die als Videokonferenz geführt wurde.
+
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern
  • Winfried Weithofer
    VonWinfried Weithofer
    schließen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat am vergangenen Samstag in Berlin seine Kanzlerkandidatur verkündet. Die OVB-Heimatzeitungen haben Bürger aus der Region Rosenheim nach ihrer Meinung dazu gefragt.

Rosenheim – Will er oder will er nicht? Die monatelangen Spekulationen sind jetzt vorbei: Er will. CSU-Chef und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich am vergangenen Sonntag in Berlin - wie auch CDU-Chef Armin Laschet - zur Kanzlerkandidatur bereit erklärt. Im September sagte er laut dpa dagegen noch: „Mein Platz ist in Bayern, und da bleibe ich auch.“ Das halten Bürger aus Rosenheim und der Region von Söders Ansage.

Maria Hamberger

Maria Hamberger, 67, Ehrenamtliche aus Frasdorf

„Ich glaube, Markus Söder hätte das Zeug zum Kanzler. Aber es wird es vermutlich nicht werden, weil die CDU Armin Laschet als ihren Kandidaten wählt.

Söder würde es als bayerischer Ministerpräsident schwer haben, wenn er für ganz Deutschland verantwortlich wäre. Ich bin aber insgesamt zufrieden mit seinem Management jetzt in der Corona-Krise.“

Lucas Rothstein

Lucas Rothstein, 21,Student aus Schechen

„Ich persönlich bin kein großer Fan von Markus Söder als Person, da seine Art nicht sehr authentisch ist. Sein Verhalten im letzten Landtagswahlkampf war völlig anders als nach der Wahl.

Das macht Söder sehr unglaubwürdig, was jedoch eine Grundvoraussetzung in der aktuellen politischen Lage für diesen wichtigen Posten ist. Daher traue ich ihm das Amt nicht zu.“

Markus Peterseim

Markus Peterseim, 50, Badria-Mitarbeiter aus Wasserburg

„Einer muss Verantwortung übernehmen. Ich glaube, Markus Söder wäre als Nachfolger von Angela Merkel nicht falsch. Armin Laschet kommt mir etwas sparsam in seinen Äußerungen und in seiner Durchsetzungskraft vor.

Wenn Corona und Bundestagswahl nicht zusammen in diesem Jahr wären, wäre die Gesamtlage aber sicherlich etwas entspannter.“

Claudia Schindler

Claudia Schindler, 55, Entspannungspädagogin aus Rohrdorf

„Ich denke, Markus Söder kommt nicht zum Zug, weil die CDU sich hinter ihren Vorsitzenden Armin Laschet stellen wird. Söder hätte das Zeug dazu, aber er ist einfach in der falschen Partei.

Rhetorisch finde ich ihn besser als Laschet. Söder bemüht sich auch, dass das Impfen vorankommt, aber ich finde, es könnte noch ein bisschen zackiger gehen.“

Dirk Scholz

Dirk Scholz, 70, Pensionär aus Prien

„Irgendwann musste Herr Söder aus dem Loch herauskommen. Aber er hat keine Chance.

Die CDU ist vier Mal so groß wie die Schwesterpartei CSU, sie kann sich die Kanzlerkandidatur nicht wegnehmen lassen.

Ich glaube trotzdem, dass Herr Söder das könnte. Er ist ehrgeizig genug und hat schon immer ein dickes Fell gehabt.“

Mehr zum Thema

Kommentare