Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


CARITAS-SCHULE RUND UM DIE ALTENPFLEGE

Sieben auf einen Streich: Viele Staatsspreise an der Berufsfachschule in Altenhohenau

Die sieben Staatspreisträgerinnen: (von links) Monika Allemann, Alexandra Zink, Martina Bucher, , Bianca Unterforsthuber, Ramona Stark, Midjana Kordic und Tanja Schmied mit Schulleiter Christian Maier (hinten links), Caritas-Geschäftsleiter Matthias Wölfel und der stellvertretenden Schulleiterin Petra Zäch.
+
Die sieben Staatspreisträgerinnen: (von links) Monika Allemann, Alexandra Zink, Martina Bucher, , Bianca Unterforsthuber, Ramona Stark, Midjana Kordic und Tanja Schmied mit Schulleiter Christian Maier (hinten links), Caritas-Geschäftsleiter Matthias Wölfel und der stellvertretenden Schulleiterin Petra Zäch.

Zum Abschluss des Schuljahres an der Berufsfachschule für Altenpflege in Altenhohenau bei Griesstätt herrschte besondere Freude über die vielen Staatspreise, die Schüler einheimsen konnten. Sieben Schüler wurden heuer mit dieser Ehrung ausgezeichnet.

Griesstätt – Zur diesjährigen Abschlussfeier der Berufsfachschule für Altenpflege in Altenhohenau bei Griesstätt fanden sich coronabedingt nur die Schüler und Lehrkräfte ein. Der Geschäftsleiter des Caritas-Institutes für Bildung und Entwicklung, das Lehrerkollegium und der Schulleiter, Christian Maier, begrüßten die 20 Absolventen am Schulstandort der vier Caritasschulen in Altenhohenau. Alle würdigten die erfolgreichen Schüler für das Bestehen der dreijährigen Ausbildung.

+++ In unserem Dossier finden Sie alle Artikel zu den Schulabschlüssen 2021 in der Region. +++

Wölfel betonte die Bedeutung der beruflichen Bildung und Weiterbildung für den Caritasverband der Erzdiözese München und Freising. Er wies auf das umfangreiche Angebot der zahlreichen Caritaseinrichtungen im Bereich der ambulanten und stationären Pflege hin und zeigte den Absolventen die Möglichkeiten der beruflichen Fort- und Weiterbildung auf.

Feierliche Ehrung

Der Schulleiter freute sich sehr über die ungewöhnlich hohe Anzahl von sieben Staatspreisträgern und hob deren hervorragende Leistungen hervor. Monika Allemann Wolferstetter, Bianca Unterforsthuber, Martina Bucher, Tanja Schmied, Ramona Stark, Alexandra Zink und Midjana Kordic nahmen die Staatspreise der Regierung von Oberbayern im Rahmen einer feierlichen Ehrung in Empfang.

Lesen Sie auch: Erfolgreich trotz coronabedingter Hindernisse: Rosenheimer FOS/BOS verabschiedet 549 Schüler

Im Zusammenhang mit dem seit 2020 in Kraft getretenen Pflegeberufegesetz wies Christian Maier auf die bereits laufenden und die bevorstehenden, tiefgreifenden Veränderungen in der Ausbildungsstruktur hin und mahnte deutliche Verbesserungen zugunsten der Schüler, der Ausbildungseinrichtungen und Schulen an: „Pflegeschüler müssen künftig einen echten Status als Auszubildende erhalten und dürfen nicht, wie dies leider bei dieser Abschlussklasse häufig zu beobachten war, überwiegend als Arbeitskräfte eingesetzt werden.“

Kommentare