Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Abzeichen in Silber und Bronze

Sie sind zwölf und 25 Jahre Mitglied bei den Maltesern

Für besondere ehrenamtliche Verdienste bei den Maltesern erhalten Andreas Lukas (rechts) und Jürgen Henfling eine Plakette aus den Händen von Stephanie Freifrau von Freyberg.
+
Für besondere ehrenamtliche Verdienste bei den Maltesern erhalten Andreas Lukas (rechts) und Jürgen Henfling eine Plakette aus den Händen von Stephanie Freifrau von Freyberg.

Für besondere Verdienste um den Malteser Hilfsdienst sind zwei Ehrenamtliche der Malteser Gliederung Rosenheim mit Verdienstplaketten des Souveränen Malteserordens ausgezeichnet worden. Andreas Lukas erhielt die Malteser Verdienstplakette in Silber, Jürgen Henfling in Bronze.

Rosenheim – Stephanie Freifrau von Freyberg, Malteser Diözesanleiterin, Landesbeauftragte und kommissarische Stadt- und Kreisbeauftragte für Rosenheim, übergab die Plaketten „als Zeichen der Anerkennung und des Dankes für besondere Verdienste um die Erfüllung des Malteser Auftrages“, wie es in den zugehörigen Urkunden heißt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus Rosenheim finden Sie hier.

Lukas ist seit zwölf Jahren Malteser. Er leitet die Motorradstaffel, ist Mitglied in der Schnell-Einsatz-Gruppe Technik und Sicherheit sowie Ausbilder in der Grundausbildung. Henfling ist seit 25 Jahren Malteser, hauptamtlich im Rettungsdienst und auch ehrenamtlich engagiert. So übernahm er während einer Phase des personellen Umbruchs kommissarisch die Funktion des Leiters Einsatzdienste, nach der Berufung von Kevin Braun im März bis Ende September blieb er dessen Stellvertretung.

re

Mehr zum Thema

Kommentare