Schulen und Kitas betroffen

Rosenheim – Die Corona-Fallzahlen in der Region Rosenheim steigen weiter an (siehe nebenstehenden Bericht).

Vermehrt betroffen sind Schulen und Kinder tagesstätten in Stadt und Landkreis. Je einen positiven Fall meldete das Gesundheitsamt zuletzt für folgende Einrichtungen (Stand 12. März): die Philipp-Neri Schule Rosenheim, den AWO-Integrationskindergarten Happing, die Grundschule Prinzregentenstraße Rosenheim, den Hort Christkönig Rosenheim, den Pfarrkindergarten Arche Noah Bruckmühl, die Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen und die Rupert-Egenberger-Schule Bad Aibling.

Zwei Corona-Fälle sind zuletzt an der Adolf-Rasp-Grundschule Kolbermoor aufgetreten. Drei positive Tests kamen im Freien Montessori-Kindergarten Rosenheim hinzu. Für alle Kontaktpersonen ist Quarantäne angeordnet. Rosi Gantner

Kommentare