Schiedsrichtergruppe feierte 90-jähriges Bestehen mit Festakt

Schiris ernannten Ehrenmitglieder

Für langjährige Verdienste im Schiedsrichterwesen haben Schiedsrichterobmann Josef Kurzmeier (links) und seine Stellvertreter Robert Kniesz und Helmut Riedl (rechts) bei der 90-Jahr-Feier der Schiedsrichtergruppe Chiem im Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf St. Peter folgende Personen zu Ehrenmitgliedern ernannt: Franz Weinziel, Bernd Schulz, Günther Müller, Dieter Hager, Sebastian Oberhauser, Georg Müller und Ludwig Pertl (von links). Foto ruprecht
+
Für langjährige Verdienste im Schiedsrichterwesen haben Schiedsrichterobmann Josef Kurzmeier (links) und seine Stellvertreter Robert Kniesz und Helmut Riedl (rechts) bei der 90-Jahr-Feier der Schiedsrichtergruppe Chiem im Gasthaus Höhensteiger in Westerndorf St. Peter folgende Personen zu Ehrenmitgliedern ernannt: Franz Weinziel, Bernd Schulz, Günther Müller, Dieter Hager, Sebastian Oberhauser, Georg Müller und Ludwig Pertl (von links). Foto ruprecht

Rosenheim - Mit einem großen Festakt haben die Fußballschiedsrichter der Gruppe Chiem ihr 90-jähriges Bestehen gefeiert.

Die Veranstaltung fand am Samstagabend mit rund 200 Gästen im Gasthof Höhensteiger in Westerndorf statt. Bei seiner Begrüßungsrede konnte Obmann Josef Kurzmeier (SV Ramerberg) nicht nur viele seiner Schützlinge mit Anhang, sondern auch zahlreiche Ehrengäste aus Fußballverband und Bezirk begrüßen.

Hauptpunkt der Veranstaltung war die Ehrung verdienter Kameraden sowie die Ernennung neuer Ehrenmitglieder. Für zehn Jahre Schiedsrichter-Tätigkeit wurden Sami Karatas (FC Nicklheim), Sascha Ellmann (SV Vagen), Thomas Funk (SV Bad Feilnbach), Robert Langzauner (SV Söllhuben), Andreas Ostarek (SV Schechen) und Josef Ramsl (SC Frasdorf) ausgezeichnet. Bereits seit 15 Jahren sind Helmut Berger (SV Bruck), Marcus Fischer (TuS Großkarolinenfeld), Peter Knoth (TSV Grafing) und Engelbert Schamböck (TSV Hohenthann) auf den heimischen Fußballplätzen unterwegs. Für ihre 20-jährigen Verdienste in der Gruppe wurden Peter Bacher (ASV Au), Paul Mehlhart (TuS Prien), Robert Volkelt (TSV Rohrdorf) und Manfred Wünsch (SV Vagen) geehrt. Albert Auer (WSV Samerberg) und Kurt Flörl (SV Schloßberg) sind bereits seit 25 Jahren dabei. Verbandsehrungen erhielten Dieter Hager (TSV Rimsting), Peter Holzapfel (SB DJK Rosenheim) für 30 Jahre, Peter Switilek (SV DJK Kolbermoor) und Helmut Zollner (TuS Raubling) für 35 Jahre sowie Johann Allraun (SV Albaching) und Bernd Schulz (TuS Großkarolinenfeld) für ihre 40-jährige Tätigkeit als Unparteiischer.

Schulz, auch Kreisvorsitzender des Fußballkreises Inn/Salzach, stand anschließend noch einmal im Mittelpunkt, als Obmann Kurzmeier einige Kameraden zu neuen Ehrenmitgliedern der Gruppe ernannte. Diesen Status erhielten neben Schulz, der früher in der Gruppe die Ämter als Kassier, Lehrwart und Obmann bekleidete, auch Walter Köck (1. FC Traunstein, 45 Jahre Schiedsrichter), Franz Weinzierl (TSV 1860 Rosenheim, seit 45 Jahren SR, immer noch aktiv), Sebastian Oberhauser (DJK SV Edling, seit 43 Jahren dabei, immer noch aktiv), Günther Müller (TSV Brannenburg, seit 41 Jahren SR, jetzt engagierter Jung-SR-Betreuer), Gerd Borrmann (DJK SV Griesstätt, seit 41 Jahren SR, war lange im SR-Ausschuss, jetzt Beobachter-Einteiler), Ludwig Pertl (ESV Rosenheim, seit 33 Jahren SR, Redakteur, Chiem-Schiri und Betreuer der Schiedsrichter-Mannschaft) sowie Schorsch Müller (SV Schechen, seit 38 Jahren SR, lange im Ausschuss und Beobachter-Einteiler, jetzt engagierter Webmaster). mw

Kommentare