Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


IGG-Schüler legen Kapital am nachhaltigsten an

Rosenheimer Teams beweisen bei Planspiel Börse geschickten Umgang mit Finanzen

Das Siegerteam der Depotgesamtbewertung waren die „PepesPoggers“. Lehrer André Hamann (von links) und Patrick Eder, Regionalleiter Rosenheim Zentrum der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, überreichten einem Teammitglied das Preisgeld.
+
Das Siegerteam der Depotgesamtbewertung waren die „PepesPoggers“. Lehrer André Hamann (von links) und Patrick Eder, Regionalleiter Rosenheim Zentrum der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, überreichten einem Teammitglied das Preisgeld.

544 junge Teilnehmende in 274 Teams beteiligten sich im Gebiet der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling am Planspiel Börse, einem onlinebasierten Lernspiel, bei dem mit virtuellem Kapital möglichst gewinnbringend Käufe und Verkäufe von konventionellen und nachhaltigen Wertpapieren getätigt werden können.

Rosenheim – Ziel ist es, die Teilnehmenden auch im Hinblick auf die persönliche Finanzplanung mit den Kapitalmärkten und dem aktuellen Wirtschaftsgeschehen vertraut zu machen.

Die Teams setzten vor allem auf die US-Riesen Tesla, Amazon sowie Apple und investierten branchenübergreifend auch in Pharma- und Luftfahrtkonzerne. Die rund 98 000 europaweit teilnehmenden Teams verzeichneten so einen Depotzuwachs von bis zu 25 Prozent und schlossen insgesamt rund 1,5 Millionen virtuelle Aufträge ab.

Von diesem Börsenverlauf profitierten auch die Sieger im Geschäftsgebiet Rosenheim-Bad Aibling: Unter 157 teilnehmenden Schülerteams steigerte das Team „PepesPoggers“ vom Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium Rosenheim sein Startkapital von 50.000 Euro auf 55.573,36 Euro und sicherte sich somit den Sieg in der Depotgesamtbewertung.

In der Nachhaltigkeitsbewertung erwirtschaftete das Schülerteam „JOLA2130“ vom Ignaz-Günther-Gymnasium Rosenheim mit der Aktie von AMD den höchsten Nachhaltigkeitsertrag in Höhe von 1828,38 Euro.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Neben den Schülerteams konnten Studierende und junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren einzeln teilnehmen. Mit einem Gewinn von 3327,12 Euro erreichte Simon Aderer aus Rohrdorf den Sieg im Wettbewerb der jungen Erwachsenen. Bei den Studierenden sicherte sich Martin Nowak aus Rosenheim mit einem Depotwert von 52 403,42 Euro den ersten Platz.

Die Erfolge wurden selbstverständlich belohnt. Die Siegerteams erhielten Geldpreise in Höhe von 500, 300 und 200 Euro, für die Plätze 1 bis 3 in der Depotgesamtwertung, und 200, 150 und 100 Euro, für die Plätze 1 bis 3 in der Nachhaltigkeitswertung und in den Wettbewerben der jungen Erwachsenen und Studierenden.

Für alle, denen die fiktive Börsenwelt nun vertraut ist und die sich in die wirkliche Welt der Kapitalmärkte traut, wurden unter www.spk-ro-aib.de/vermögensanlage die wichtigsten Informationen zusammengefasst. Am Dienstag, 4. Oktober, startet die 40. Spielrunde des Planspiel Börse.

re

Mehr zum Thema