Nach angekündigten Schließungen bei "real" gibt es Interessent für Rosenheimer Filiale

real Supermarkt
+
Nach der Übernahme der Supermarkt-Kette "real" durch den russischen Investor SCP muss sich die Filiale in Rosenheim offenbar keine Sorgen um ihre Zukunft machen.
  • Rosi Gantner
    vonRosi Gantner
    schließen

Im Juni kündigte der russische Finanzinvestor SCP die an, Filialen der Supermarkt-Kette "real" zu schließen. Die Rosenheimer Filiale muss sich offenbar keine Sorgen machen.

Rosenheim – Knapp 120 der nach dem Verkauf an den neuen Eigentümer SCP verbliebenen 270 Real-Standorte stehen nach Recherchen der Lebensmittel-Zeitung auf einer inoffiziellen „Wunschliste“ von Kaufland und Edeka. 

Auch interessant: Edeka-Schließung in Erlenau für Senioren Riesen-Problem

Zu den Wunschstandorten von Kaufland zählt nach Informationen der LZ unter anderem der Real-Markt Rosenheim (Kufsteiner Straße 124). Für den Real-Markt Traunstein, Haslacher Feld 5, ist offenbar noch kein Übernahmeinteressent bekannt.

Kommentare