Großeinsatz in Egarten

Rosenheim: Streckensperrung aufgehoben - Züge verkehren wieder

Der morgendliche Großeinsatz an der Bahnstecke bei Egarten
+
Der morgendliche Großeinsatz an der Bahnstecke bei Egarten
  • Michael Weiser
    vonMichael Weiser
    schließen
  • Anna Heise
    Anna Heise
    schließen

Die Streckensperrung auf der Bahnlinie Rosenheim - München ist beendet. Ein Bergungseinsatz für eine Person hatte am Morgen dazu geführt, dass zwischen Grafing und Rosenheim kein Schienenverkehr mehr möglich war.

Update 13 Uhr:

Die Züge zwischen Rosenheim und München verkehren wieder. Zuvor waren alle Schienenverbindungen zwischen Rosenheim und Grafing ab circa 8:15 ausgefallen. Acht Busse waren für den Ersatzverkehr im Einsatz.

Update, 12 Uhr:

Aufgrund des Personenschadens zwischen Großkarolinenfeld und Rosenheim heute morgen bleibt die Zugstrecke in diesem Bereich weiterhin gesperrt. „Der Einsatz dort ist noch nicht abgeschlossen, es kann noch keine Entstörmeldung gegeben werden“, erklärte ein Kundenbetreuer.

UPDATE und Korrektur, 13 Uhr: Eine Störung zwischen Freilassing und Salzburg konnte nicht mehr bestätigt werden. Zuvor hatte es geheißen, es hätte hier eine weitere Behinderung gegeben.

Die Erstmeldung:

Nach einen Unfall mit Personenschaden auf Höhe Egarten ist die Strecke aktuell gesperrt. Die Bergungsarbeiten dauern an. Noch gibt es keine Prognose, wann die Züge wieder normal verkehren können.

Die Züge von München kommend enden und wenden in Grafing. Zwischen Rosenheim und Grafing wird ein Busnotverkehr eingesetzt.

Die Rosenheimer Polizei hatte heute morgen mehrere Notrufe erhalten, dass es im Bereich Rosenheim, OT Egarten, einen Unglücksfall gegeben habe. Die Bahnstrecke Richtung Wasserburg/Mühldorf wurde daraufhin gesperrt und Einsatzkräfte geschickt.

Kommentare