Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LANDRATSAMT ROSENHEIM INFORMIERT

Reischenhart: Schnellteststation für Jedermann

Für LKW-Fahrer, Pendler und Bürger, die ein negatives Corona-Testergebnis benötigen, gibt es seit gestern eine neue Teststation. Die Corona-Schnellteststation befindet sich am Inntaler Autohof Raubling, an der A93, Ausfahrt 57, Reischenhart.

Raubling– Sie hat gestern ihren Betrieb aufgenommen und steht zunächst bis einschließlich Mittwoch, 3. März, in der Zeit von 5 bis 21 Uhr für Corona-Schnelltestungen zur Verfügung. Die Schnellteststation wird im Auftrag der Regierung von Oberbayern von der Firma Centogene betrieben. Aufgrund des großen Bedarfs informiert das Landratsamt Rosenheim über eine neue Corona-Schnellteststation der Regierung von Oberbayern an der A 93.

Die Infrastruktur wurde von der Spedition Dettendorfer zur Verfügung gestellt. Es stehen Parkmöglichkeiten für 100 bis 130 Lkw zur Verfügung. Neben Lkw-Fahrern können sich hier auch Pendler und Bürger kostenlos testen lassen, die einen Corona-Test benötigen. Ob die Teststation auch nach dem Mittwoch weitergeführt wird, hängt von der Frequentierung und den weiteren Gesprächen mit der Regierung von Oberbayern ab. Die Maßnahme soll helfen, die Transportsituation über die Inntal- und Brennerroute zu entspannen. Das Corona-Schnelltestzentrum an der A93 bei Kiefersfelden steht hingegen nicht für regelmäßige Testungen von Lkw-Fahrern, Pendlern und Bürgern zur Verfügung. Es ist ein Back-up für die Grenzkontrollen.

Kommentare