Rauscher verlässt FDP

Rosenheim/Landkreis - Bei der Bundestagswahl im September war Professor Dr.

Thomas Rauscher aus Kiefersfelden noch als Direktkandidat der FDP für den Wahlkreis Rosenheim angetreten. Nun hat er seinen Austritt aus der Partei erklärt. Rauscher begründet seinen Schritt mit dem FDP-Parteitag vom letzten Wochenende. Den sich abzeichnenden neuen Kurs der Liberalen könne er nicht mittragen. Mit dem Schwerpunkt eines "mitfühlenden" Liberalismus und dem strikten Kurs pro Euro gehe die neue Parteiführung den falschen Weg, ist Rauscher überzeugt. Sein Kreistagsmandat wird er noch bis zum Ende der laufenden Wahlperiode als fraktionsloses Mitglied wahrnehmen.

Mehr zum Thema

Kommentare