Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Regionalsender „feiert“ unter erschwerten Bedingungen

Radio Galaxy Rosenheim wird 20

Dem Team von Radio Galaxy Rosenheim lauschen im Sendegebiet der UKW-Frequenz 106.6 rund 80000 Menschen regelmäßig – von der Galaxy-Morgenshow mit dem „Thorsten“ alias Thorsten Kalteiß bis zu den „Galaxy-Top20“ am Freitagabend mit David Dean. Und künftig werden es wohl noch mehr werden.
+
Dem Team von Radio Galaxy Rosenheim lauschen im Sendegebiet der UKW-Frequenz 106.6 rund 80000 Menschen regelmäßig – von der Galaxy-Morgenshow mit dem „Thorsten“ alias Thorsten Kalteiß bis zu den „Galaxy-Top20“ am Freitagabend mit David Dean. Und künftig werden es wohl noch mehr werden.

11. September 2001: Wochenlang hatte das Team von Radio Galaxy Rosenheim auf diesen Tag hingearbeitet. Unter dem Motto „Music strikes back“ sollte das junge Programm um punkt 15 Uhr auf Sendung gehen.

Rosenheim – Mit viel Mühe und Herzblut hatte die kleine Mannschaft Beiträge und Aktionen vorbereitet, um dem neuen Sender einen würdigen Start zu bereiten. Doch dann kam alles ganz anders.

„On air“-Start mit Berichten aus New York

Um 14.45 Uhr Rosenheimer Zeit flog das erste Flugzeug ins New Yorker World Trade Center. Mit einem Schlag war die Welt eine andere und nach Feiern war niemanden zu Mute, auch nicht im Studio B des Funkhauses Rosenheim. Trotzdem ging Radio Galaxy pünktlich um 15 Uhr auf der UKW-Frequenz 106.6 MHz „on air“. Die vorbereiteten Beiträge landeten im Müll, man berichtete aktuell über das Geschehen in New York. Der Sendestart wurde zu einer ersten Bewährungsprobe für das junge Team.

Von dem etwas holprigen Start hat sich das zweite Radioprogramm des Funkhauses Rosenheim zwar schnell erholt, Geburtstag gefeiert wird aber seitdem jedes Jahr nur mit „angezogener Handbremse“. Auch 20 Jahre nach der ersten Sendung liegt der Schatten der Anschläge von New York über dem 11. September.

Vom Thermen-Gutschein bis zur Ballonfahrt

Deshalb begeht das Galaxy-Team das Jubiläum im Programm auch vor und nach dem eigentlichen Geburtstag. Vom Thermen-Gutschein bis zur Ballonfahrt, mit Gewinnspielen werden die Hörer zwei Wochen lang für ihre Treue belohnt.

20 Jahre Radio Galaxy sind auch wirklich ein Grund zum Feiern. Die Geschichte des Rosenheimer Jugendradios ist durchaus eine Erfolgsgeschichte.

2001 startete man in den Studios in der Hafnerstraße mit einem vierstündigen Lokalfenster in einem damals bayernweit ausgestrahlten Digitalprogramm, heute bestreitet die Rosenheimer Redaktion das 24-Stunden-Programm weitgehend selbst. Neben Musik und „Gossip“ steht die lokale Information und der lokale Service im Mittelpunkt. Mit anderen Galaxy-Sendern in Bayern arbeitet man eng zusammen, um immer am Puls der Zeit zu sein und auch immer wirklich „nur die beste neue Musik“ bieten zu können. Aus dieser Zusammenarbeit ist auch der „Radio Galaxy Award“ entstanden. Träger des alljährlich verliehenen Musikpreises sind Stars wie die Sporfreunde Stiller, Stefanie Heinzmann, Max Giesinger, Nico Santos und Matt Simons.

Rund 80.000 Menschen schalten regelmäßig Radio Galaxy Rosenheim ein

Im Sendegebiet der UKW-Frequenz 106.6 schalten rund 80.000 Menschen regelmäßig Radio Galaxy Rosenheim ein, von der Galaxy-Morgenshow mit dem „Thorsten“ alias Thorsten Kalteiß bis zu den „Galaxy-Top20“ am Freitagabend mit David Dean. Und künftig werden es wohl noch mehr werden.

Über den Digitalradiostandard DAB+ erreicht Radio Galaxy neuerdings technisch rund 4,4 Millionen Menschen in ganz Südbayern. Eine Tatsache, die für das Galaxy-Team rund um Funkhaus-Studioleiter Andreas Nickl noch zu einer organisatorischen Herausforderung werden könnte. Bei den alljährlichen Radio Galaxy-Skifahrten im Rahmen von „Snow and Fun“ waren in den vergangenen Jahren schon jedes Mal weit über 700 Hörer dabei. „Bisher haben wir dafür jedes Mal bis zu 14 Busse gebraucht,“ macht sich Andi Nickl Gedanken, „vielleicht gibt’s dann bald nicht nur eine zweite, sondern auch noch eine dritte Skifahrt pro Saison.“

Vom vierstündigen Programm auf rund um die Uhr

Dazu muss natürlich erst einmal die Corona-Pandemie überstanden sein. Das Team von Radio Galaxy steht jedenfalls in den Startlöchern für neue Aktionen und die nächsten 20 Jahre.

Radio Galaxy Rosenheim sendet auf UKW 106.6 MHz, im DAB+ -Voralpenmux auf Kanal 7A, in den Kabelnetzen der Region und im Internet auf radio-galaxy.com.

Mehr zum Thema

Kommentare