Herbstversammlung bei der Rosenheimer Metzgerinnung

Peter Seehuber ist Ehrenobermeister

Die beiden Obermeister Hubert Lohberger (rechts) und Helmut Senger (links) überreichten Peter Seehuber (Mitte) die Ernennungsurkunde.  Foto Reisner
+
Die beiden Obermeister Hubert Lohberger (rechts) und Helmut Senger (links) überreichten Peter Seehuber (Mitte) die Ernennungsurkunde. Foto Reisner

Rosenheim - Ein volles Programm hatte Hubert Lohberger als neuer Obermeister der Rosenheimer Metzgerinnung bei seiner ersten Herbstversammlung. Im Mittelpunkt stand dabei die Ernennung seines Vorgängers Peter Seehuber zum Ehrenobermeister. Stellvertretender Obermeister Helmut Senger hielt die Laudatio auf Seehuber, der als einer der jüngsten Obermeister Bayerns 15 Jahre die Innung führte.

Senger bescheinigte Seehuber, seine Arbeit mustergültig erledigt zu haben. In Seehubers Amtszeit fiel neben der Neuordnung der Gesellenprüfung die Bewältigung des BSE-Skandals, an dem die Metzger unverschuldet zu leiden gehabt hätten. Positiv verzeichnete Senger Aktionen wie die Teilnahme an der Schmankerlstraße.

Obermeister Lohberger forderte die Versammlung auf, mittels diverser Veranstaltungen Mitgliedsbetriebe zu werben. Die Vorteile einer Mitgliedschaft seien für den Einzelnen von großem Nutzen, sagte der Obermeister.

Wütend wurde Lohberger, als er auf die von der Politik geplante "Hygieneampel" zu sprechen kam. "Es ist zumindest fraglich, ob sich diejenigen, die sich solchen Schmarrn ausdenken, handwerkliche Produktion jemals in der Praxis erlebt haben! Transparenz und Hygiene sei wichtig, nicht aber die Verunglimpfung eines ganzen Berufsstandes durch selbst ernannte Experten", schimpfte Lohberger. "Diese Herrschaften" sollten ihre Energie auf genmanipulierte Lebensmittel oder die Patentrechte auf Pflanzen und bald auch auf Lebewesen richten!

Heftige Kritik übte Lohberger auch an der Aufarbeitung der Trinkwasserprobleme seitens der Behörden im vergangenen Sommer. Das Wasser sei, ohne sich um die Sorgen der Lebensmittelhersteller zu kümmern, einfach gechlort worden. Die zuständigen Behörden hätten hier kläglich versagt.

2012 will die Metzgerinnung wieder an der Neuen Messe teilnehmen. Um die Organisation des Auftritts kümmert sich ein noch zu bildender Ausschuss. jre

Kommentare