Im Moor festgefahren

Bad Feilnbach – Ein 74-jähriger Glonner hat am Sonntag gegen 10.20 Uhr für einen größeren Einsatz gesorgt.

Im Bereich des Moorlehrpfades in Wiechs bei Bad Feilnbach fuhr der Mann mit seinem SUV auf dem Holztritt des dortigen Moorlehrpfades immer weiter in Richtung Moor, bis er sich schließlich festgefahren hatte. Ein Passant setzte laut Polizei die Rettungskette in Gang. Wie lange das Auto dort schon stand, konnte die Polizei nicht herausfinden. Zunächst bereitete die Lokalisierung Schwierigkeiten, sodass die Feuerwehren Litzldorf und Nicklheim durch die Leitstelle alarmiert wurden. Mit knapp 40 ehrenamtlichen Einsatzkräften wurde der verwirrte Mann unverletzt aus seinem Fahrzeug gerettet.

Kommentare