Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit über 1,1 Promille in den Gegenverkehr gerauscht

Mit über 1,1 Promille verursachte am vergangenen Freitag gegen 14 Uhr eine 45-jährige Frau aus dem Landkreis Rosenheim einen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße RO5, Richtung Rosenheim.

Rohrdorf – In einer S-Kurve auf Höhe Unterimmelberg geriet die VW-Fahrerin nach Angaben der Polizei auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen entgegenkommenden Pkw.

Durch den Zusammenstoß wurden Fahrzeugteile auf ein nachfolgendes Fahrzeug geschleudert, wodurch dessen Windschutzscheibe einen Schaden davontrug. Der VW der Unfallverursacherin wurde durch Sträucher neben der Fahrbahn abgebremst.

Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Die auf der Rückbank sitzende, 13-jährige Tochter der Unfallverursacherin blieb glücklicherweise wie alle am Unfall Beteiligten unverletzt. Der Führerschein der 45-Jährigen wurde sichergestellt. Aus Datenschutzgründen verweigerte die Polizei nähere Angaben zur Herkunft der Fahrerin.

Durch den Verkehrsunfall entstand an den drei beteiligten Pkws ein Gesamtschaden im Wert von mehreren tausend Euro.

Mehr zum Thema

Kommentare