Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ministerpostenfür Bärbel Kofler?

Bärbel Kofler
+
Bärbel Kofler

Traunstein/Berlin – Die Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen befinden sich auf der Zielgeraden.

Bis zum 6. Dezember soll eine neue Regierung gebildet werden. Wie mehrere Medien gestern übereinstimmend berichteten, ist jetzt „im politischen Berlin“ eine Liste aufgetaucht, auf der Namen und Ressorts des künftigen Kabinetts vermerkt sind. Dr. Bärbel Kofler (SPD) aus Traunstein könnte in der Regierung Scholz demnach den Posten als Entwicklungsministerin übernehmen. Die 54-Jährige sitzt für den Wahlkreis Traunstein, der aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land besteht, seit 2004 im Bundestag. Seit 2016 ist sie Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe. Im 19. Deutschen Bundestag war sie überdies Mitglied des Auswärtigen Ausschusses. Woher die Liste mit den Namen der Minister für das künftige Kabinett stammt, oder wie deren Wahrheitsgehalt einzuschätzen ist, ist unklar. Bärbel Kofler war gestern nicht für eine Stellungnahme erreichbar.mak

Kommentare