Mehr Geld für die Feuerwehren

Rosenheim - "Das neue Jahr beginnt für unsere Feuerwehren mit einer guten Nachricht: Der Freistaat erhöht seine Zuschüsse bei der Fahrzeug- und Gerätebeschaffung.

Dies bedeutet mehr Geld für die Ausstattung unserer Feuerwehren und eine Entlastung der kommunalen Haushalte", so Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner. Ab 1. Januar werden die Förderfestbeträge für Feuerwehrfahrzeuge und -geräte pauschal um zehn Prozent angehoben. Zudem wird der Kreis der förderfähigen Fahrzeuge um neue Fahrzeugtypen wie etwa das kleinste Tanklöschfahrzeug TLF 2000 erweitert, das künftig mit 50000 Euro gefördert werden kann. Daneben unterstützt der Freistaat jetzt mit einem Sonderprogramm auch die Anschaffung von Wärmebildkameras bei Feuerwehren mit Atemschutz. Im Rahmen dieses bis 2016 laufenden Sonderförderprogramms bezuschusst der Freistaat die Kommunen mit 2750 Euro je Wärmebildkamera und Zubehör.

Kommentare