+++ Eilmeldung +++

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

Mehrere Kilometer Stau

Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing

A94 - Am frühen Donnerstagabend (30. Juni) steht der Verkehr auf der A94 bei Ampfing. Der Grund ist …
Auto brennt komplett aus - Vollsperre der A94 bei Ampfing
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Geschäftslage hat sich deutlich verbessert

Laut dem Wirtschaftsbarometer Rosenheim planen viele Unternehmen Neueinstellungen

Rosenheimer Unternehmen beurteilen die Geschäftserwartungen positiver als die in ganz Deutschland.
+
Rosenheimer Unternehmen beurteilen die Geschäftserwartungen positiver als die in ganz Deutschland.

Die aktuellen Ergebnisse des Wirtschaftsbarometers Rosenheim, einer monatlichen Umfrage der Fakultät für Betriebswirtschaft an der TH Rosenheim, zeigen eine geradezu sprunghafte Verbesserung der Geschäftslage. Der Saldo aus positiven und negativen Einschätzungen erreichte in der aktuellen Umfrage sehr gute +53,3.

Rosenheim – Vor einem Monat lag er noch bei nur leicht positiven +16,8. Die Geschäftslage wird sogar besser eingeschätzt als unmittelbar vor der Pandemie, im Dezember 2019 erreichte der Saldo +47,2. Der Saldo der Bewertungen für die Geschäftserwartungen der kommenden sechs Monate verbesserte sich mit +20,4 nur leicht.

Die vergleichbaren Werte des ifo-Instituts für Deutschland belegen zwar auch eine geringfügige Erholung der Geschäftslage, mit +26,8 nach 26,4 im Vormonat, liegen aber erheblich unter den Zahlen für Rosenheim. Die Geschäftserwartungen erreichten mit +3,6 zwar wieder den positiven Bereich, sind aber eher als neutral zu bewerten.

Weitere Artikel und Wirtschaftsnachrichten aus der Region Rosenheim, Mühldorf, Chiemgau finden Sie hier.

Wie immer zu Quartalsende wurden die teilnehmenden Unternehmen nach ihren Planungen zu der Mitarbeiteranzahl und Investitionshöhe in den nächsten zwölf Monaten befragt. Die gute Geschäftslage spiegelt sich in den Ergebnissen wider. 40 Prozent gaben an den Personalbestand erhöhen zu wollen, lediglich sieben Prozent möchten reduzieren. Die Unterschiede in den Gewerbezweigen sind jedoch erheblich, so planen im Einzelhandel immerhin 29 Prozent, Mitarbeiter abzubauen.

Die Einschätzung der Geschäftslage hat sich auch in Deutschland laut dem ifo-Institut leicht verbessert.

Auch im Hinblick auf die Investitionen geben mit 26 Prozent mehr Unternehmen an, diese ausweiten zu wollen, im September waren es nur 20 Prozent. 15 Prozent möchten diese kürzen, nach 18 Prozent vor drei Monaten. Auch hier differieren die unterschiedlichen Wirtschaftszweige erheblich. Im verarbeitenden Gewerbe wollen sogar 36 Prozent die Investitionen aufstocken, dagegen im Einzelhandel mit 57 Prozent mehr als die Hälfte mindern.

re

Mehr zum Thema