Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


FREISTAAT FÖRDERT SCHULEN UND KITAS

Landkreis Rosenheim erhält elf Millionen Euro

Eine Rekordsumme von 650 Millionen fließt in kommunale Hochbaumaßnahmen, auch zahlreiche Schulen und Kindertagesstätten in Stadt und Landkreis Rosenheim unterstützt der Freistaat. „Insgesamt fließen über 11 Millionen Euro in unsere Region“, gibt der CSU-Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner bekannt.

München/Rosenheim – So werde die Erweiterung, der Umbau und die Generalsanierung der Berufsschule Wasserburg einschließlich der Erstausstattung mit 1,7 Millionen Euro bezuschusst. „Für die Erweiterung des Karolinen-Gymnasiums werden 1,4 Millionen Euro bereitgestellt, die gleiche Summe erhält Bad Aibling für den Ersatzneubau und den Umbau der Grund- und Mittelschule St. Georg inklusive des Ersatzneubaus der Sporthalle und des Neubaus von Freisportflächen“, betonte Stöttner.

Aber auch die Generalsanierung und Erweiterung sowie der teilweise Ankauf mit Umbau des Sonderpädagogischen Förderzentrums Brannenburg werde mit 466.000 Euro gefördert, sagte der Landtagsabgeordnete. „Außerdem stellen wir für die Erweiterung und den Neubau von Kindertagesstätten enorme Mittel bereit.“

Durch die Steigerung des Förderbetrags um 50 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr, lasse sich der angemeldete Bedarf weitestgehend decken.

Freistaat zeigt sich als verlässlicher Förderer der Kommunen

Für die Finanzausgleichsleistungen, so der Abgeordnete weiter, stehen heuer insgesamt 10,36 Milliarden Euro zur Verfügung: „Der Freistaat zeigt sich damit erneut als verlässlicher Partner und Förderer der Kommunen.“

Der Freistaat Bayern fördert in Stadt und Landkreis Rosenheim mehrere Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen. So erhält der Markt Bad Endorf für die Anmietung einer Blockhütte für die temporäre Unterbringung zusätzlicher Kindergarten- und Krippenplätze 6328 Euro und für den Neubau einer Kindertageseinrichtung am Katharinenheim 17.000 Euro.

Die Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn erhält eine Förderung für den Umbau der Grundschule Breitbrunn-Gstadt über 10.000 Euro und für Erweiterung und Umbau des Kinderhauses St. Johannes 24.000.

In Eggstätt fließen 413.000 Euro in die Teilsanierung und Umbau der Grundschule. Eiselfing erhält für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung St. Rupert 166.000 Euro. Rimsting erhält für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung insgesamt 149.000 Euro und für den Neubau eines Kinderhortes 124.000.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Die Stadt Rosenheim erhält Förderungen für die Erweiterung des Karolinen-Gymnasiums über 1.401.000 Euro, die Generalsanierung der Johann-Rieder-Realschule über 351.000, den Neubau eines Kinderhortes in Pang über 39.000, den Umbau der Grund- und Mittelschule Fürstätt in Höhe von 19.000, den Umbau der Grundschule Erlenau über 44.000, den Umbau der Grundschule in der Prinzregentenstraße in Höhe von 19.000, den Umbau der Mittelschule am Luitpoldpark über 12.000 und den Umbau des Sebastian-Finsterwalder-Gymnasiums über 11.000 Euro.

Die Förderung für den Ersatzneubau und Umbau des Ludwig-Thoma-Gymnasiums Prien liegt bei 388.000 Euro und Samerberg erhält für die Erweiterung der Grundschule 323.000 und die Erweiterung der Kindertageseinrichtung 409.000 Euro.

In Babensham wird die Erweiterung der Kinderkrippe „Zauberwald-Zwerge“ mit 25.000 Euro gefördert, die Erweiterung der Grundschule um eine Küche und einen Speiseraum mit 30.000 Euro und die Erweiterung des Kindergartens mit 83.000.

Bruckmühl investiert in neue Freisportanlagen

Bad Aibling erhält für den Ersatzneubau und Umbau der Grund- und Mittelschule St. Georg mit Ersatzneubau der Sporthalle und Neubau von Freisportflächen eine Förderung von 1.415.000 Euro und für den Umbau der Luitpold-Grundschule 21.000 Euro. Die Generalsanierung der Realschule Bad Aibling wird mit 546.000 Euro gefördert.

In Bruckmühl fließen in den Neubau einer Kinderkrippe in Heufeldmühle als temporärer Bau 178.000 Euro und für den Neubau von Freisportanlagen am Gymnasium Bruckmühl gibt es 114.000 Euro.

Edling erhält für die Erweiterung der Kindertageseinrichtung „Schatztruhe“ 126.000 Euro und Großkarolinenfeld für die Generalsanierung der Freisportanlagen an der Max-Joseph-Schule eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro. Kiefersfelden wird für die Generalsanierung der Sporthalle der Grund- und Mittelschule mit 76.000 Euro gefördert.

Kolbermoor erhält für den Neubau eines naturnahen Kindergartens 39.000 und Raubling wird für die Erweiterung des Kindergartens St. Georg in Großholzhausen mit 236.000 Euro und den Neubau einer Sporthalle mit 989.000 Euro gefördert.

In Rott ist ein neuer Kinderhort geplant

Die Generalsanierung, Erweiterung und der teilweise Ankauf mit Umbau des Sonderpädagogischen Förderzentrums Brannenburg wird mit 466.000 Euro gefördert und Rott erhält für den Neubau der Grund- und Mittelschule 10.000 Euro und den Neubau eines Kinderhorts in der Grund- und Mittelschule 167.000 Euro.

Die Erweiterung, der Umbau und die Generalsanierung der Berufsschule Wasserburg sowie Beschaffung von Erstausstattung wird mit 1.703.000 Euro bezuschusst und die Generalsanierung des Gymnasiums mit 629.000 Euro. Für die Realschule Wasserburg sind 248.000 Euro vorgesehen und die Generalsanierung der Freisportanlagen erhalten 64.000 Euro Förderung. In Tuntenhausen wird der Neubau eines Kinderhauses mit 43.000 Euro gefördert. re

Kommentare