Koordinator für 824 niedergelassene Ärzte in Stadt und Landkreis Rosenheim

Dr.med. Fritz Ihler

Dr. Fritz Ihler ist Vorsitzender des ärztlichen Kreisverbandes, Aufsichtsrat der RoMed-Kliniken, Stadtrat, Notarzt im Einsatz, Chef zweier Praxen und nun auf Bestellung von Stadt und Landkreis auch noch Versorgungsarzt für alles, was Rosenheim heißt.

Rosenheim – Ihler soll die 824 niedergelassenen Ärzte in Stadt und Landkreis koordinieren und vor allem bei den 236 Hausärzten sicherstellen, dass diese ihre Patienten versorgen können.

Sein Hauptaugenmerk dabei, nach wie vor: Schutzkleidung und Atemschutzmasken. Für Hausärzte und ihr Personal, aber auch für die ambulanten Pflegedienste.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Trotz Großbestellung sei immer noch kein Nachschub gekommen, bedauerte Ihler im Pressegespräch. Und ja, es gebe Praxen, die deswegen schließen mussten. Wenn diese wieder öffnen, ist nachgewiesen, dass keiner vom Personal ansteckend ist, versichert Ihler.

Lesen Sie auch: Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

Die meisten Praxen haben sich laut Ihler gut auf die Situation eingerichtet, sich mit Kollegen vernetzt und abgesprochen. So ist zum Beispiel die ärztliche Versorgung der Altenheime geregelt. Es kommt nur ein Hausarzt pro Tag, der kümmert sich um alle Akutfälle, auch die der Kollegen.

Sein Rat an Patienten: Wer nicht akut zum Arzt muss, soll nicht gehen. Der Cholesterinwert könne warten und das Rezept direkt an die Apotheke geschickt werden. syl

Kommentare