Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Geschäftsführung gliedert sich auf vier Firmenbereiche

Neues Führungsteam für Tapetenhersteller Komar

Das neue Führungsteam bei Komar: (von links) Christian Jakob (CTO), Sabine Komar-Häusler (CEO), Marina Häusler (CMO) und Matthias Häusler (CFO).
+
Das neue Führungsteam bei Komar: (von links) Christian Jakob (CTO), Sabine Komar-Häusler (CEO), Marina Häusler (CMO) und Matthias Häusler (CFO).

Der Tapetenhersteller Komar aus Kolbermoor hat in der Geschäftsführung eine personelle Neuausrichtung vorgenommen. Neben der alleinigen Geschäftsführerin Sabine Komar-Häusler sind zukünftig drei weitere Geschäftsführer für das Familienunternehmen tätig.

Kolbermoor – Komar-Häusler sieht darin einen zukunftsweisenden Schritt, „mit welchem wir einen nahtlosen Übergang zur nächsten Generation schaffen möchten.“ Darum seien die Verantwortungsbereiche so aufgeteilt, dass die vorhandenen internen Firmenbereiche den Zuständigkeiten des jeweiligen Geschäftsführers unterliegen.

Sie selbst leitet die Vertriebsbereiche für das In- und Auslandsgeschäft. Christian Jakob ist für die Abteilungen Druck, Produktion, IT und Digitalisierung zuständig. Marina Häusler übernimmt die Bereiche Marketing, Grafik und Design sowie Druckvorstufe, während Matthias Häusler die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Personalmanagement und Rechnungswesen und Controlling leitet.

Weitere Artikel und Wirtschaftsnachrichten aus der Region Rosenheim, Mühldorf, Chiemgau finden Sie hier.

Gerade in der Pandemie habe sich gezeigt, wie wichtig Flexibilität ist. „Unsere Kunden benötigen immer mehr Individualisierung und eine speziell auf ihre Wünsche ausgerichtete Fertigung. Unsere Auswahl an Designs und Größen wächst. Die Vielfalt an Möglichkeiten bringt die Notwendigkeit mit sich, kundenindividuell und umweltfreundlich sowie in kürzester Zeit zu Liefern und zu Produzieren. Die personellen Weichen sind hierfür nun gestellt.“ re

Mehr zum Thema

Kommentare