Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schwerer Unfall in Bad Aibling

Kolbermoorer Audi-Fahrer übersieht Mopedfahrerin – 19-jährige Rosenheimerin schwer verletzt

Mit dem Rettungshubschrauber wurde die verletzte 19-jährige Rosenheimerin nach Agatharied geflogen.
+
Mit dem Rettungshubschrauber wurde die verletzte 19-jährige Rosenheimerin nach Agatharied geflogen.
  • Kathrin Gerlach
    VonKathrin Gerlach
    schließen

Eine 19-jährige Mopedfahrerin wurde am Dienstagnachmittag, 7. September, bei einem Unfall in der Rosenheimer Straße in Bad Aibling schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Agatharied geflogen.

Bad Aibling – Gegen 16 Uhr befuhr ein 44-jähriger Kolbermoorer mit seinem Audi die Rosenheimer Straße in Bad Aibling stadteinwärts. Als er nach links auf den Parkplatz am Kurpark abbiegen wollte, übersah er eine 19-jährige Rosenheimerin auf ihrem Moped.

Beim Zusammenstoß wurde die junge Frau schwer verletzt. Die Bad Aiblinger Feuerwehr traf zuerst am Unfallort ein und übernahm bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Erstversorgung der 19-Jährigen. Rettungsfahrzeuge waren aus Flintsbach und Rohrdorf nach Bad Aibling unterwegs.

Nach Angaben der Polizei wies die Mopedfahrerin multiple Frakturen auf. Der Rettungshubschrauber „Christoph 1“ landete an der Viehhalle in Bad Aibling und flog die Verletzte ins Krankenhaus Agatharied.

Mehr Beiträge aus dem Mangfalltal finden Sie hier.

15 Kameraden der Bad Aiblinger Feuerwehr sicherten etwa 1,5 Stunden lang den Unfallort in der Rosenheimer Straße und den Hubschrauberlandeplatz ab. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde in die Bad Aiblinger Klinik zur Behandlung gebracht.

Aufgrund des Berufsverkehrs kam es in der Rosenheimer Straße zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Straße wurde für die Dauer der Arbeiten durch die Feuerwehr Bad Aibling gesperrt.

Nach ersten Schätzungen beträgt der an beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden circa 23.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Bad Aibling zum genauen Unfallhergang dauern noch an. Die Befragung der Unfallbeteiligten und Zeugen ist noch nicht angeschlossen.

Mehr zum Thema

Kommentare