Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kirchliche Sonderrechte im Blickpunkt

Rosenheim – Bei der coronabedingt digital abgehaltenen Frühjahrssynode der evangelischen Kirche im Dekanatsbezirk Rosenheim beschäftigten sich die Vertreter der Glaubensgemeinschaft unter anderem mit Sonderrechten für die Kirche.

Nach Einschätzungen der Seelsorger gehe es dabei neben dem Individualrecht der Religionsfreiheit auch um den Beitrag der Kirchen zu einer objektiven Werteordnung in der Gesellschaft. Zudem zog Dekanin Dagmar Häfner-Becker Bilanz über ihre einjährige Amtszeit. Dabei betonte sie die Bedeutung des Miteinanders auf allen Ebenen. Besonders wichtig sei ihr, für die Mitarbeitenden da zu sein und die Strukturprozesse der Kirche, die auf die Dekanatsebene gegeben würden, so zu gestalten, dass Kirche auch weiterhin geistliche Räume schaffen könne.

Mehr zum Thema

Kommentare