Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Dosierungsmaßnahme von 5 bis 18 Uhr

Erhebliche Verkehrsbehinderungen auf A93 und A8 nach Lkw-Blockabfertigung - Unfall im Rückstau

Stau in Kiefersfelden
+
Symbolbild: Stau auf A93.
  • Sebastian Aicher
    VonSebastian Aicher
    schließen

Kiefersfelden/Rosenheim – Am 23. September führt das österreichische Bundesland Tirol erneut eine Blockabfertigung für Lkw durch. Der Rückstau auf der A93 und A8 ist erheblich.

Service

Update, 18.37 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Zum dritten Mal in dieser Woche wurde von den österreichischen Behörden eine Lkw-Dosierung ab 5 Uhr am Grenzübergang zu Österreich bei Kiefersfelden auf der A93 durchgeführt. Dies führte wie auch in den beiden voran gegangenen Tagen zu erheblichen Stauungen auf der A93 und der A8. Zeitweise kam der Verkehr auf der A93 komplett zum Erliegen und staute sich zurück bis auf die A8.

Hier waren die Behinderungen auch zeitweise deutlich zu spüren und haben den Verkehrsteilnehmern viel Geduld abverlangt. Im Verlauf des Nachmittags kam es noch zu einem unspektakulären Unfall auf der A93, der die Stausituation zusätzlich noch anheizte. Letztlich beendeten die österreichischen Behörden die Lkw-Dosierung um 18 Uhr. Dank des großen Polizeiaufgebots konnte der Stau schnell aufgelöst werden. Die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim war mit zahlreichen Streifen im Einsatz und wurde unterstützt von zahlreichen weiteren Dienststellen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Erstmeldung, 12.08 Uhr

Bereits am Mittwoch, den 22. September, dosierten die österreichischen Behörden den Schwerlastverkehr auf der Inntalautobahn A12 und auch am Donnerstag (23. September) begrenzte das Bundesland Tirol erneut ab 5 Uhr den Durchlass von Lkw. Im Lauf des Vormittages baute sich daher ein erheblicher Rückstau auf der A93 bis zum Inntal-Dreieck auf.

Auch auf der Autobahn München-Salzburg sind die Auswirkungen noch spürbar, wie die Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Rosenheim auf Anfrage von rosenheim24.de bestätigte. Zur Mittagszeit staute es sich auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg in etwa bis zur Anschlussstelle Rosenheim-West zurück.

Ein Ende der Blockabfertigung am Donnerstag sei nach Polizeiangaben derzeit nicht in Sicht. Aufgrund einer Baustelle am Brenner soll es offenbar auf der österreichischen A12 bereits massive Stauungen geben, weshalb die Dosierungsmaßnahme voraussichtlich noch bis in den Nachmittag hinein aufrecht erhalten werden soll.

Derzeit werden stündlich 300 Lkw über die Grenze bei Kiefersfelden gelassen, der Durchlass schwanke jedoch je nach Belastung der Autobahn auf österreichischer Seite, erklärt die Verkehrspolizei.

aic

Kommentare