Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Joblocal auf Expansionskurs

Auf Expansionskurs: die Rosenheimer Jungunternehmer Sebastian Dinzenhofer (links) und Dominic Bönisch.
+
Auf Expansionskurs: die Rosenheimer Jungunternehmer Sebastian Dinzenhofer (links) und Dominic Bönisch.

Wer im Internet nach einer neuen beruflichen Herausforderung sucht, der landet früher oder später bei joblocal. Mit mittlerweile 33 lokalen Stellenmärkten hat sich die joblocal GmbH zum führenden Spezialisten für regionale Online-Jobbörsen entwickelt.

Gegründet wurde joblocal vor fünf Jahren - von zwei jungen Unternehmern aus Rosenheim.

Rosenheim - Im Mai 2010 wechselten Dominic Bönisch (29) und Sebastian Dinzenhofer (28) aus dem Hörsaal direkt auf den Chefsessel und setzten ihre Idee einer Plattform für lokale und regionale Stellenangebote in die Tat um. Nach fünf Monaten Produktentwicklung und Testphase gingen die ersten Märkte für Rosenheim (rosenheimjobs.de) und Oberfranken (oberfrankenjobs.de) an den Start.

Seitdem hat das junge Unternehmen eine rasante Entwicklung genommen: Auf 33 regionalen Stellenportalen werden heute fast 30 Millionen Menschen erreicht. Durchschnittlich suchen knapp eine Million Leute pro Monat auf den verschiedenen Portalen nach einem Job. Insgesamt sind fast 3200 Firmen im joblocal-Netzwerk vertreten.

Beeindruckende Zahlen, die ein eindrucksvolles Beispiel für den Wirtschaftsstandort Rosenheim darstellen und nicht nur in Bayern für Aufsehen gesorgt haben. Wurde joblocal zu Beginn von lokalen Partnern wie dem OVB-Medienhaus und der Mediengruppe Oberfranken unterstützt, hat die joblocal GmbH nun mit der Funke Mediengruppe, dem größten Regionalzeitungsverlag Deutschlands, einen starken Partner gefunden, der ihr nationale Strahlkraft verleihen soll. Im Dezember 2014 hat die Funke Mediengruppe, die unter anderem die Tageszeitungen "Westdeutsche Allgemeine Zeitung", "Hamburger Abendblatt" und "Berliner Morgenpost" sowie die Zeitschriften "Hörzu", "TV Digital" und "Bild der Frau" herausgibt, die joblocal GmbH übernommen. Zusammen setzen die Unternehmen jetzt den erfolgreichen Kurs fort.

"Mit einer starken Gesellschaft im Rücken wollen wir nun weiter expandieren", sagt Dominic Bönisch. So wurden gerade 13 neue Joblocal-Portale in Nordhrein-Westfalen eröffnet. Weiteres Ziel: Wir wollen der erfolgreichste Anbieter regionaler Online-Stellenmärkte im deutschsprachigen Raum werden." Daran arbeiten derzeit rund 40 Mitarbeiter, die meisten direkt in der joblocal-Zentrale im Loft-Büro über dem alten Kesselhaus in Kolbermoor. Hinzu kommen noch weitere 60 Kollegen in den regionalen Partner-Märkten. "Und wir suchen ständig Zuwachs", sagt Sebastian Dinzenhofer, "egal ob Programmier-Geeks, Vertriebs-Künstler, Marketing-Gurus oder Allroundtalente." Interessierte Bewerber finden alle Stellenausschreibungen auf rosenheimJOBS.de - damit die Rosenheimer Erfolgsgeschichte noch um viele weitere Kapitel ergänzt werden kann.

Der Unternehmenssitz bleibt in Kolbermoor. Bönisch und Dinzenhofer fungieren auch nach dem Verkauf weiter als Geschäftsführer. Am Wochenende hat das Unternehmen nach eineinhalbjähriger Entwicklung außerdem eine brandneue Software aufgespielt. re

Kommentare