60 Jahre aktiv im Roten Kreuz: BRK-Vorsitzender Karl-Heinrich Zeuner feiert Jubiläum

Mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet: BRK-Vorsitzender Karl-Heinrich Zeuner BRK

Alles begann mit dem Eintritt in die Wasserwacht am 1. Juni 1960, erst in Freilassing, ab 1967 in Rosenheim. Ab diesem Tag hat Karl-Heinrich Zeuner, Vorsitzender des BRK Kreisverbandes Rosenheim, die Geschicke des Verbandes gravierend mitgestaltet.

Rosenheim – Mit Ende der laufenden Wahlperiode wird er dem BRK-Kreisverband Rosenheim 20 Jahre als Vorsitzender vorgestanden haben. Bereits als Mitglied der Wasserwacht übernahm Zeuner früh Verantwortung. So engagierte er sich in der Ortsgruppe Rosenheim als Technischer Leiter und stellvertretender Ortsgruppenleiter und überregional als Bezirksbeauftragter und Bezirksausbilder für Rettungsschwimmen. Ab 1993 brachte der gelernte Diplom-Finanzwirt sein Fachwissen als Schatzmeister des Kreisverbandes für zwei Wahlperioden ein, bevor er mit der Position als Vorsitzender die höchste Verantwortung auf Kreisebene übernahm.

Schon in seiner Amtszeit als Schatzmeister ordnete er die Finanz- und Verwaltungsstruktur des Kreisverbandes neu. Zeuner forcierte die Einrichtung der Ambulanten Krankenpflege und legte so den Grundstein der Sozialen Dienste des Kreisverbandes. Diese umfassen heute den Hausnotruf, Essen auf Rädern, Fahrdienst, Besuchsdienst, Hauswirtschaftshilfen, Asylberatung und werden seit 2019 durch den Bereich Kinder, Jugend und Familie ergänzt.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Besonders liegt Zeuner die positive Zusammenarbeit zwischen Ehren- und Hauptamt am Herzen. In den vergangenen 60 Jahren erhielt er viele Auszeichnungen und Ehrungen, darunter diverse Ehrennadeln und -zeichen des Bayerischen und Deutschen Roten Kreuzes, staatliche Ehrenzeichen und zuletzt das Bundesverdienstkreuz am Bande.

Kommentare