Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erneut großflächige Stromausfälle im Raum Rosenheim

Ursache weiter unklar – „War kurz ein Ausfall, genau da, wo es draußen gedonnert hat“

Alle Autoren
    schließen
  • Martin Weidner
    Martin Weidner
  • Tim Niemeyer
    Tim Niemeyer
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl

Landkreis Rosenheim – Nach dem großflächigen Stromausfall im Bereich Vogtareuth am Freitag (23. September) „erwischte“ es am Sonntagabend (25. September) die Gemeinde Großkarolinenfeld und die Rosenheimer Stadtteile Aising und Aisingerwies.

Update, 6.30 Uhr - Ursache weiterhin unklar

Die Ursache für den großflächigen Stromausfall im Raum Großkarolinenfeld und in den Rosenheimer Stadtteilen Aising und Aisingerwies ist weiter unklar. Nachdem die Ausfälle am Sonntagabend bekannt geworden waren, konnten Techniker die Störungen bis etwa 20.30 Uhr beheben.

Auf der Störungskarte der Bayernwerke sind inzwischen keine Störungsmeldungen für den Raum Rosenheim mehr gemeldet. Allerdings meldeten Nutzer des Portals, was bei ihnen am Sonntagabend passierte. „War kurz ein Ausfall – genau da, wo es draußen gedonnert hat“, schrieb einer. Ein weiterer User hatte offenbar nur ganz kurz einen Ausfall: „Der Strom war für circa eine Sekunde weg und das Licht flackerte.

Ihr wart auch von den Stromausfällen am Freitag (Raum Vogtareuth) oder Sonntag (Raum Großkarolinenfeld/Rosenheim) betroffen? Dann schickt uns eure Eindrücke und/oder Meinungen an leserbriefe@ovb24.de.

Sonntag, 25. September:

Update, 20.35 Uhr - Strom wieder da

In den betroffenen Gebieten ist der Strom zurückgekehrt. Auch die interaktive Karte der Bayernwerke zeigt nun keine weiteren Störungen mehr an.

Update, 19.35 Uhr - Strom fällt länger aus als gedacht

Die Bayernwerke habe ihre Schätzung in die Länge korrigiert. Statt bis 20 Uhr, soll nun bis 20.30 Uhr der Strom wieder da sein.

Update, 18.50 Uhr - Erneut Stromausfall im Landkreis

Ein großflächiger Stromausfall versetzt Teile des Landkreises am Sonntagabend erneut in Aufregung. Laut der interaktiven Karte der Bayernwerke ist vor allem Großkarolinenfeld betroffen. Auch aus Aising haben sich bereits Leser bei rosenheim24.de gemeldet, die über den Ausfall des Stroms klagen. Laut den Informationen der Bayernwerke sind Techniker bereits dabei, das Problem zu lösen. Bis 20 Uhr soll der Strom wieder da sein. Die Ursache ist derzeit nicht bekannt.

Auch die Polizei Bad Aibling konnte bestätigen, dass es derzeit vor allem in Großkarolinenfeld einen großflächigen Stromausfall gibt. Über die Ursache ist allerdings auch an dieser Stelle nichts bekannt. Eine offizielle Pressenanfrage von rosenheim24.de bei den Bayernwerken blieb bislang unbeantwortet.

Freitag, 23. September:

Update, 19.59 Uhr - Strom offenbar überall wieder da

Angaben der interaktiven Störungskarte der Bayernwerk Netz GmbH zufolge konnten die Probleme im Versorgungsnetz offenbar behoben werden. Derzeit (Stand: 19.55 Uhr) werden keine Störungen und Stromausfälle mehr auf der Karte angezeigt. Die Hintergründe zum Stromausfall in Teilen des Landkreises Rosenheim sind allerdings nach wie vor unklar.

Erstmeldung, 18.13 Uhr

Gegen 17.15 Uhr meldeten erste Leser gegenüber unserer Redaktion, dass es in Vogtareuth und Umgebung zu einem großflächigeren Stromausfall kommt. Die interaktive Störungskarte der Bayernwerk Netz GmbH zeigt ebenfalls mehrere Nutzermeldungen über Stromausfälle in Zaisering, Vogtareuth, Prutting, Söchtenau, Schloßberg, Rott am Inn, Großkarolinenfeld und sogar Hohentann.

Laut der Homepage der Bayernwerk AG sind bereits „mehrere Techniker vor Ort“ und versuchen das Problem zu beheben. Eine offizielle Anfrage von rosenheim24.de beim Bayernwerk blieb bislang unbeantwortet. Was hinter dem großflächigen Stromausfall steckt, ist dementsprechend genauso unklar, wie die genaue Dauer der Störung. Laut Störungsauskunft können die meisten Haushalte spätestens gegen 20 Uhr wieder mit Strom rechnen.

Im Internet und WhatsApp-Gruppen kursieren derweil bereits die wildesten Vermutungen, dass am Nachmittag angeblich ein Auto gegen einen Verteilerkasten geprallt sei. Dies konnte eine Sprecherin der Polizei Rosenheim auf Anfrage von rosenheim24.de allerdings nicht bestätigen.

mz

Rubriklistenbild: © Bihlmayerfotografie/Imago

Kommentare