Gesuchte Straftäter festgenommen

Raubling – Über mangelnde Arbeit konnten sich die Schleierfahnder der Grenzpolizei Raubling am Sonntag nicht beklagen: Gegen 7 Uhr sichteten die Fahnder auf der A 8 einen Citroën Berlingo mit slowenischem Kennzeichen.

Bei der Kontrolle in Raubling stellte sich heraus, dass das Fahrzeug von den slowenischen Behörden zur Sicherstellung gesucht wird. Es handelte sich um ein geleastes Firmenfahrzeug, mit dem drei in Slowenien angestellte Schweißer unterwegs waren. Fahrzeug sowie Fahrzeugdokumente wurden sichergestellt und die ausschreibende Behörde in Slowenien verständigt. Kurz nach 11 Uhr kontrollierten die Beamten einen Hyundai an der A 8 in Fahrtrichtung Salzburg nahe Bad Feilnbach. Der 41-jährige Fahrer konnte sich ordnungsgemäß ausweisen und händigte seinen bosnischen Reisepass samt Aufenthaltstitel sowie seinen deutschen Führerschein aus. Die Überprüfung ergab jedoch einen offenen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Nachdem eine ladungsfähige Anschrift in Deutschland feststand und der offene Geldbetrag von über 1000 Euro zeitnah bezahlt wird, wurde der Mann aus Dießen auf freien Fuß gesetzt.

Um 14 Uhr geriet ein Fiat mit italienischer Zulassung ins Visier der Schleierfahnder. Er war auf der A 8 in Richtung Salzburg unterwegs und wurde bei Bad Feilnbach einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Fahnder fest, dass gegen den Fahrer ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Wuppertal wegen eines bewaffneten Raubdeliktes bestand. Der 47-jährige Italiener wird heute dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Rosenheim vorgeführt.

Kommentare