Für ein „würdiges Leben im Alter“: Wiedergründung der Grauen Panther Rosenheim

Im Senioren-Schutzbund Graue Panther Rosenheim
               engagieren sich (von links) Gerd Gerdsen, stellvertretender Vorsitzender Helmut Graf, Vorsitzender Siegfried Pielsticker, Präsidentin Erika Lohe-Saul und Schatzmeister Gerd Borchers.re
+
Im Senioren-Schutzbund Graue Panther Rosenheim engagieren sich (von links) Gerd Gerdsen, stellvertretender Vorsitzender Helmut Graf, Vorsitzender Siegfried Pielsticker, Präsidentin Erika Lohe-Saul und Schatzmeister Gerd Borchers.re

Noch kurz vor dem „Lockdown light“ hat sich bei einem Treffen der Kolbermoor der Senioren-Schutzbund (SSB) Graue Panther Rosenheim wiedergegründet.

Kolbermoor/Rosenheim –Zum Vorsitzenden wählten die Mitglieder einstimmig den Bad Aiblinger Siegfried Pielsticker, den ehemaligen Landesvorsitzenden der Grauen- Panther-Partei. Seine Stellvertretung übernimmt Helmut Graf aus Grünwald. Zum Schatzmeister wurde Gerd Borchers aus Kolbermoor gewählt. Der Vorstand wird durch Gerd Gerdsen aus Bad Aibling unterstützt.

Lesen Sie auch:

Der Corona-Ticker – Aktuelle Entwicklungen zu Covid-19 in der Region, Bayern und der Welt

Der SSB Graue Panther Rosenheim wird regional im Gebiet des Landkreises aktiv wirken. Seine Hauptaufgaben bestehen nach Angaben der Verantwortlichen darin, den Mitgliedern gegenseitige Hilfe zu erbringen. Diese pragmatische Unterstützung solle sich auf Beratung und Kontakt zu Pflegehilfen bestehen. Auch ist ein wichtiger Punkt der gemeinsame Kampf gegen Altersarmut. Außerdem kündigte Vorsitzender Pielsticker an, insbesondere wolle man allgemein gegen die Angst vor sozialem Abstieg vorgehen, nach dem Motto „Würdiges Leben im Alter.“

Der Verein plant regelmäßige Treffen in der Gaststätte Füglein in Kolbermoor, jeweils am ersten Donnerstag des Monats um 18 Uhr. Gäste sind willkommen. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 01 71/2 61 15 10.

Kommentare