Finanzspritze ermöglicht Kreis Millionen-Tilgung

Rosenheim – Ohne Gegenstimme hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung überplanmäßige Ausgaben in Höhe von rund 2,12 Millionen Euro für das vergangene Haushaltsjahr gebilligt.

Dabei handelte es sich um die Rückzahlung eines Kredits, die ursprünglich nicht vorgesehen war, aufgrund der guten Haushaltslage des Kreises jedoch möglich wurde. Wesentlichen Anteil an der positiven Entwicklung hatte nach Auskunft von Kämmerer Marcus Edtbauer eine Fördermittel-Nachzahlung für den Ersatzneubau des Krankenhauses Prien in Höhe von 1,88 Millionen Euro. Die war in der ursprünglichen Planung nicht vorgesehen. Im Gremium herrschte Freude über die Nachricht. Auch der Kreisausschuss hatte zuvor die Tilgung einstimmig gebilligt. tt

Kommentare