Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Erste Maßnahme zum Lärmschutz

Mühldorf. – Es soll demnächst eine erste nachträgliche Maßnahme zum Lärmschutz an der Autobahn A 94 geben.

Das hat CSU-Staatssekretär Stephan Mayer (CSU) jetzt bekanntgegeben. Er beruft sich auf einen Bescheid aus dem Verkehrsministerium, nachdem die Wartungsstege unter den Autobahnbrücken verkapselt werden sollen. Sie gelten als eine mögliche Ursache für die hohe Lärmbelästigung durch die Autobahn. Gleichzeitig haben Anwohner und die Stadt Dorfen klargemacht, dass sie weitergehendere und einschneidendere Maßnahmen fordern. In einem Positionspapier greifen sie die Genehmigungsbehörden massiv an und fordern Verbesserungen.

Kommentare