Vor Saisonstart

Entspannt auf die Piste: Busfahrplan für das Skigebiet Sudelfeld wird ausgeweitet

Im Bereich der Sechsersesselbahn „Sudelfeldkopf“sind bereits einige Schneedepots angelegt worden.
+
Im Bereich der Sechsersesselbahn „Sudelfeldkopf“sind bereits einige Schneedepots angelegt worden.

Mehr denn je bereiten sich die heimischen Skigebiete in Zeiten, in denen das benachbarte Tirol als Risikogebiet gilt, auf die bevorstehende Wintersaison vor. Im Sudelfeld gehört dazu ein Ausbau der Skibus-Linien.

Rosenheim/Oberaudorf – Um Staus auf den Zufahrtsstraßen und Parkplatzchaos zwischen Oberaudorf und Bayrischzell zu vermeiden, setzen die Betreiber vermehrt auf eine öffentliche Erreichbarkeit. So fahren künftig täglich von voraussichtlich Mittwoch, 23. Dezember, bis Ende März – und damit nicht mehr wie bisher nur an den Wochenenden – Skibusse von Rosenheim über das Inntal direkt zur Talstation der Waldkopf-Sesselbahn. Neu im Fahrplan sind zudem Bedarfshaltestellen in Kiefersfelden. Anschlüsse aus Kolbermoor, Bad Aibling, Bruckmühl, Bad Endorf, Schechen und weiteren umliegenden Gemeinden bestehen am Bahnhof Rosenheim mit dem Zug.

Lesen Sie auch:

Wintersport unter Corona-Bedingungen im Raum Rosenheim – Immer eine Stocklänge Abstand

Mit einer Gästekarte von Oberaudorf oder Kiefersfelden ist die Fahrt gratis, ansonsten kostet das Tagesticket fünf Euro für die Hin- und Rückfahrt. Abfahrt ist um 8 Uhr, am Bahnhof Rosenheim, Rückfahrt an der Waldkopfbahn um 16 Uhr. Notwendig ist eine Anmeldung bis 18 Uhr, am Vortag unter www.astl-bus.de oder Telefon 0 80 33/10 91.

Bus auch für Nicht-Skifahrer

Zweimal täglich pendelt ab Samstag, 12. Dezember, zudem ein Bus aus Wörnsmühl, Hundham, jeweils um 8.20 Uhr, und 11.20 Uhr, und Elbach zum Sudelfeld, welcher auch für Wintersportler aus Bad Feilnbach, Au und Umgebung in Frage kommt. Rückfahrt am Waldkopf ist um 12 Uhr, sowie um 16 Uhr. Auch Nicht-Skifahrer werden befördert.

Lesen Sie auch:

Skifahren 2020/21 trotz Corona – Wann beginnt die Saison in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Verdoppelt worden ist auch das Angebot der Buslinie, welche die verschiedenen Talstationen miteinander verbindet. Vormittags besteht damit jetzt ein 30-Minuten-Takt zwischen Wedelliften, Waldkopfbahn, Schwebelift und Bayrischzell. Die Fahrt ist gratis.

Lesen Sie auch:

Ja zur Belebung, Nein zu einem „Disneyland“ – Am Sudelfeld soll ein „Gamspark“ entstehen

Ebenfalls öfter als bisher pendelt die Buslinie in das Ursprungtal und zur österreichischen Grenze an der Bäckeralm, wo vor allem Langläufer und Wanderer auf ihre Kosten kommen. Auch sie können das Auto zu Hause stehen lassen und fahren gratis mit den Bussen.

Weitere Informationen zur Anreise gibt es im Internet unter der Adresse www.sudelfeld.de.

Kommentare