AKTUELLE UMFRAGE

Die neue FFP2-Maskenpflicht: Das sagen die Bürger in der Region

Melanie Weilacher (29), Händlerin aus Brannenburg „Da müssen wir alle durch, würde ich sagen. Es wird schon etwas helfen, wenn wir die FFP2-Maske jetzt alle tragen müssen. Ich selbst habe sie berufsbedingt sowieso jeden Tag auf und spüre es mittlerweile schon gar nicht mehr. Von daher finde ich die ganze Sache halb so schlimm.“
+
Melanie Weilacher (29), Händlerin aus Brannenburg „Da müssen wir alle durch, würde ich sagen. Es wird schon etwas helfen, wenn wir die FFP2-Maske jetzt alle tragen müssen. Ich selbst habe sie berufsbedingt sowieso jeden Tag auf und spüre es mittlerweile schon gar nicht mehr. Von daher finde ich die ganze Sache halb so schlimm.“

Mehr Schutz, maßlos überteuert oder kein Grund zur Aufregung?

Ab Montag gilt die FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln und wirft diverse Fragen auf. Wir haben die Einwohner im Landkreis zur neuen Maskenregelung befragt.

Reiner Hipp (61), Pensionär aus Rosenheim „Ich finde die neue Regelung eine absolute Frechheit. Was sollen wir denn noch alles machen? Ich bin zwar in der guten Lage, dass ich zur Risikogruppe gehöre und bereits so eine FFP2-Maske bekommen habe. Aber jetzt, nachdem alle eine Maske haben, wieder eine kaufen zu müssen, ist ein Witz.“
Otto Irgmaier (67), Pensionär aus Bruckmühl „Ich finde das schon nicht so schön mit der Maske. Wenn man sich da zehn Stück kaufen will, ist man gleich rund 50 Euro los. Das finde ich schon einfach etwas zu viel für den Umstand, dass wir bereits Masken im Frühjahr gekauft haben. Ich sehe da keinen großen Sinn dahinter.“
Maria Heiler (79), Pensionärin aus Pfaffing „Man sollte sich meiner Meinung nach nicht zu sehr aufregen. Wir sollten lieber dankbar sein, dass es uns noch so gut geht und wir uns darüber beschweren, spezielle Masken kaufen zu müssen. In meiner Jugend hatten wir da definitiv andere Probleme als zum Einkaufen eine FFP2-Maske zu tragen.“
Bernhardt Riemann (42), Verwaltungsmitarbeiter aus Berchtesgaden „Ich selbst habe bereits durch meinen Beruf Erfahrungen mit der FFP2-Maske gesammelt und muss sagen, dass das schon ein Unterschied ist, der uns da aufgezwungen wird. Nach 15 Minuten schnauft man ganz gehörig darunter. Das wird definitiv kein Spaß.“
Dr. Elisabeth Klein (75), Ärztin aus Rosenheim „Das ist eine absolut positive Sache. Es wird wirklich Zeit, dass wir uns besser schützen. Wie Sie sehen, trage ich die FFP2-Variante sowieso schon und habe mir sie auch schon vor der Verpflichtung gekauft. Klar sind die etwas teurer, aber alles in allem eine wirklich sinnvolle Investition.“

Kommentare