Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Brünnsteinhaus und Hochrieshütte bereit für Gäste

DAV-Sektion Rosenheim nutzt Lockdown für aufwendige Investitionen in ihren Berghäusern

Yvonne und Sepp Tremml sind trotz Schließung guter Dinge und freuen sich auf die Wiedereröffnung.
+
Yvonne und Sepp Tremml sind trotz Schließung guter Dinge und freuen sich auf die Wiedereröffnung.

Die Pächter Yvonne und Sepp Tremml hoffen zusammen mit den Verantwortlichen der Sektion Rosenheim des Deutschen Alpenvereins (DAV) auf baldige Öffnung des Brünnsteinhauses.

Oberaudorf/Samerberg – Die Zwangsschließung des beliebten Berghauses über Oberaudorf seit letztem November wurde genutzt, um beengte Bettenlager jeweils zu zwei Zweibett- und zwei Vierbettzimmern umzubauen. Dabei wurden weitere Brandschutzauflagen erfüllt und neue Gaubenfenster eingebaut.

Die Gastwirtleute Melanie und Bennie Smogavc hoffen, die Gäste bald bewirten zu dürfen.

Das Ehepaar Tremml richtete auch im Nebengebäude ein neues Vierbettzimmer ein und erneuerte die Bettenlager im Selbstversorgerraum. Um die Investitionen über einen längeren Zeitraum wieder zu kompensieren, wäre die Vermietung der Schlafstätten für die Rosenheimer Sektion hilfreich.

Noch ist nicht absehbar, wann neben regulären Bewirtschaftungen nach Hygienevorschriften auf der Terrasse und in den Gasträumen die Aufnahme von Übernachtungsgästen wieder zugelassen wird.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Rosenheimer Land finden Sie hier.

Auch in die Hochries-Gipfelhütte investiert die Sektion Rosenheim derzeit kräftig, um die Gäste bald erwartungsgemäß bedienen zu können. Nach Erneuerung von Anlagen der Kältetechnik und Gläserreinigung wird nun nach Auflagen des Gewerbeaufsichtsamtes ein Lager-Kaltraum saniert, um die Speisenproduktion bedarfsgerecht zu ermöglichen.

-

Die Gastwirtsleute Bennie und Melanie Smogavc setzen alles daran, auch mit künftigen Hygieneauflagen, die vielen erholungssuchenden Bergwanderer mit Speisen und Getränken zufriedenzustellen.

Auch die Zimmer werden für bevorstehende Übernachtungsgäste auf Hochglanz gebracht. Durch den Einbau einer weiteren Dusche sind sich Pächter und Sektionsvorstandschaft sicher, die erforderlichen Hygienemaßnahmen zu erfüllen. Der DAV bittet die Bergwanderer, sich auf der Homepage der Alpenvereinssektion Rosenheim über künftige Bewirtschaftungsmöglichkeiten unter www.dav-rosenheim.de zu informieren. (re)

Mehr zum Thema

Kommentare