Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Landkreis jetzt bei einer Inzidenz von 78,7

Corona-Zahlen in Region Rosenheim schießen nach oben - viele Rückkehrer aus Südosteuropa

Die Strände in Kroatien sind voll. Urlauber bringen das Corona-Virus zurück mit nach Deutschland. Auch nach Rosenheim.
+
Die Strände in Kroatien sind voll. Urlauber bringen das Corona-Virus zurück mit nach Deutschland. Auch nach Rosenheim.
  • Rosi Gantner
    VonRosi Gantner
    schließen

Die Inzidenzwerte in der Region Rosenheim schießen weiter nach oben: Der Landkreis riss Mittwoch mit 31 Neuinfizierten die Marke 50 und liegt nun bei einer 7-Tage-Inzidenz von 52. Die Stadt Rosenheim steuert mit 78,7 bereits auf die 100 zu. Der Hauptgrund inzwischen: Nicht mehr nur die Festivals, sondern Reiserückkehrer im Allgemeinen, wie aktuelle Zahlen aus dem Gesundheitsamt zeigen.

Rosenheim – Die Inzidenzwerte in der Region Rosenheim scheinen geradezu zu explodieren: Der Landkreis riss Mittwoch mit 31 Neuinfizierten die Marke 50 und liegt nun bei einer 7-Tage-Inzidenz von 52. Die Stadt Rosenheim steuert bereits auf die 100 zu: mit 14 neuen Fällen am Mittwoch und einer aktuellen Inzidenz von 78,7 (Stand 18. August, 0 Uhr).

Festivals nicht alleinige Ursache

Die Region findet sich damit im deutschlandweiten Trend wieder – und die Gründe sind vielfältig, wie Michael Fischer, Sprecher des Staatlichen Gesundheitsamtes Rosenheim, auf Anfrage der OVB-Heimatzeitungen erklärt: „Es gibt aktuell nicht das eine große Ausbruchsgeschehen.“ Auch die bereits benannten Festivals – die Opern-Festspiele Immling mit zuletzt 22 Positiv-Fällen und das Zrce-Festival in Kroatien mit neun betroffenen Rückkehrern – sind laut der Behörde nicht „alleinig ursächlich“ für den Anstieg der Fallzahlen in Stadt und Landkreis.

Reiserückkehrer aus Südosteuropa

Die Hauptursache sieht das Gesundheitsamt indes in den Reiserückkehrern im Allgemeinen: Allein seit 1. August hat die Behörde 62 Fälle registriert, die in Zusammenhang mit der Rückkehr aus dem Ausland stehen. Dabei handelt es sich nach den Worten des Sprechers vor alllem um Rückkehrer aus Südosteuropa, beispielsweise Kroatien, Kosovo, Albanien und Slowenien, sowie aus anderen Reiseländern, wie Türkei, Italien und Österreich.

Lesen Sie auch: Vor allem Ungeimpfte belegen Corona-Betten im Rosenheimer Romed-Klinikum

Aus diesen Ländern kommen positiv getestete Reiserückkehrer in der Stadt Rosenheim.

Stadt Rosenheim: Viele Kosovo-Rückkehrer

Insbesondere in der kreisfreien Stadt Rosenheim haben die Rückkehrer aus südosteuropäischen Ländern einen beträchtlichen Anteil an den Positiv-Fällen: Seit Anfang August stammen 25 der insgesamt 28 vermerkten Fälle aus diesen Ländern, allen voran aus dem Kosovo mit 46 Prozent (13 Personen), Kroatien und Albanien mit je 18 Prozent (fünf Fälle) und Mazedonien mit zwei Fällen (7 Prozent).

Aus diesen Ländern kommen positiv getestete Reiserückkehrer im Landkreis Rosenheim.

Im Landkreis viele Kroatien-Urlauber

Anders im Landkreis: Hier entfallen seit Anfang August 38 Prozent auf Kroatien-Urlauber mit insgesamt 13 registrierten Positiv-Fällen, gefolgt von Italien mit fünf Fällen (14 Prozent) und der Türkei mit vier Betroffenen (zwölf Prozent) sowie Österreich, Slowenien, Griechenland und Kosovo mit jeweils zwei Fällen.

Hohe Übertragbarkeit der Delta-Variante

Behördensprecher Fischer ergänzt diesbezüglich: „Auffallend ist zudem, dass aufgrund der hohen Übertragbarkeit der Delta-Variante ein Indexfall in der Regel weitere Familienmitglieder ansteckt.“

Erste Einschränkungen in Kraft

In Stadt und Landkreis Rosenheim sind inzwischen nach Überschreiten der Inzidenzwerte 25 und 35 erste Verschärfungen in Kraft getreten: Es gilt wieder die Maskenpflicht an weiterführenden Schulen, große Sportveranstaltungen mit bundesländerübergreifendem Charakter sind nur noch ohne Zuschauer zulässig (darunter Bundesligen, nationale Pokalwettbewerbe, europäische Vereinswettbewerbe und Wettkämpfe der Nationalmannschaften) und kulturelle Großveranstaltungen mit bundes- oder länderübergreifendem Charakter sind nun gar nicht mehr erlaubt.

Kommentare