Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rotary Club Rosenheim organisiert

Benefizkonzert für die Ukraine auf Gut Immling

Die Philharmoniker aus Lviv treten in Kammerorchesterbesetzung auf. Allerdings fehlen viele männliche Musiker.
+
Die Philharmoniker aus Lviv treten in Kammerorchesterbesetzung auf. Allerdings fehlen viele männliche Musiker.

„Ukraine im Herzen“ ist ein Benefizkonzert des Rotary Clubs Rosenheim am Sonntag, 29. Mai, um 18 Uhr auf Gut Immling.

Rosenheim - Mit Eintrittsgeldern und Spenden soll das größte Kinderkrankenhaus in Kiew unterstützt werden. Es ist eines der wenigen Häuser, die Kinder mit Kriegsverletzungen behandeln können.

Mit der Philharmonie Lviv in Kammerorchesterbesetzung konnte eines der angesehensten Orchester der Ukraine gewonnen werden. Es spielen jedoch fast nur Frauen, da viele männliche Orchestermitglieder eingezogen worden sind. Eine Ausnahme stellt der Dirigent des Abends, Ivan Cherednichenko, dar. Der Chefdirigent der Lviv National Oper hat vor wenigen Wochen beide Eltern verloren, die in der Stadt Irpin durch russische Soldaten erschossen worden sind.

Das Konzertprogramm präsentiert sowohl weltberühmte Werke wie das Konzert für zwei Violinen von J.  S Bach und Adagio von S. Barber als auch die Werke von ukrainischen Komponisten.

Infos und Tickets unter www.immling.de oder Telefon 0 80 55/90 34 0.

Mehr zum Thema

Kommentare