Heftiger Crash auf A8 bei Bad Aibling

Mann aus Kreis Berchtesgaden kommt mit Seat quer: BMW rammt Auto

Nach einem heftigen Zusammenstoß zwischen zwei Autos musste die A8 bei Bad Aibling am Sonntagabend komplett gesperrt werden.
+
Nach einem heftigen Zusammenstoß zwischen zwei Autos musste die A8 bei Bad Aibling am Sonntagabend komplett gesperrt werden.
  • Markus Zwigl
    vonMarkus Zwigl
    schließen

Am frühen Sonntagabend, 31. Januar, kam es auf der A8 zwischen Bad Aibling und Rosenheim-West in Fahrtrichtung Salzburg zu einem folgenschweren Unfall.

Service:

- Verkehrsmeldungen

- Bayerninfo

Update, 21.40 Uhr - BMW rammt Seat von Mann aus Kreis Berchtesgaden

Die Meldung im Wortlaut:

Am Sonntag kam es auf der Bundesautobahn A8 in Fahrtrichtung Salzburg kurz nach der Anschlussstelle Bad Aibling zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Durch eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim wurde im Rahmen der Unfallaufnahme folgender Unfallhergang in Erfahrung gebracht.

Ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Berchtesgaden befuhr, gegen 17:15 Uhr, mit seinem Seat Arona, die A8 von München kommend in Richtung Salzburg. Kurz nach der Anschlussstelle Bad Aibling geriet der Wagen des 60-Jährigen, vermutlich aufgrund einer Reifenpanne an der Vorderachse, ins Schleudern. Anschließend kam der Wagen quer zur Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

Ein 30-Jähriger Neubiberger, welcher sich mit einem 5er BMW im nachfolgenden Verkehr auf dem linken Fahrstreifen befand, erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem Auto des Berchtesgadeners. Durch den heftigen Aufprall wurde der Seat Arona auf den Seitenstreifen geschleudert wo er endgültig zum Stehen kam. Ein weiterer Wagen, welcher sich zur Zeit des Zusammenstoßes hinter dem BMW des Neubibergers befand, wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt.

Der Fahrer des BMW wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Weitere Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 45.000 Euro.

Zur Durchführung der Unfallaufnahme sowie zur Reinigung der Fahrbahn, war die A8 in Richtung Salzburg kurzzeitig komplett gesperrt .Die Feuerwehren Bad Aibling und Au waren zur Absicherung der Unfallstelle und zur Reinigung der Fahrbahn vor Ort.

Pressemeldung Verkehrspolizei Rosenheim

Update, 19.28 Uhr - A8 wieder freibefahrbar

Nach über eineinhalb konnte die A8 zwischen Bad Aibling und Rosenheim-West wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Bei dem Unfall auf der A8 nahe Bad Aibling wurden die zwei beteiligten Fahrzeuge enorm beschädigt. Beide Autos erlitten einen Totalschaden. Wie hoch der Sachschaden letztendlich sein wird, ist derzeit noch unklar. Bei dem heftigen Crash wurde zum Glück nur eine Person leicht verletzt.

Update, 18.43 Uhr - Vollsperrung aufgehoben

Mittlerweile konnte die Vollsperrung der A8 in Richtung Salzburg aufgehoben werden. Es kommt aber weiterhin zu enormen Behinderungen. Aktuell wird der Verkehr auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Erstmeldung:

Bad Aibling - Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei Rosenheim auf Nachfrage von rosenheim24.de erklärte, kam ein Auto wohl aufgrund eines technischen Defekts auf einem Fahrstreifen auf der A8 zum Stehen. Ein nachfolgendes Fahrzeug habe nicht mehr rechtzeitig abbremsen können und rammte das stehende Auto.

Zum Glück wurde nur eine Person leicht verletzt. Aufgrund des heftigen Aufpralls liegen auf der gesamten A8 in Richtung Salzburg Autoteile. Deshalb musste die Autobahn ab der Auffahrt Bad Aibling komplett gesperrt werden. Die Polizei rechnet aber damit, in absehbarer Zeit wenigsten eine Spur wieder freigeben zu können.

Kommentare