Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Die gute Nachricht

Auszeichnung für inklusive Kletterhalle

München/Bad Aibling. – Bayerns Sozialministerin Ulrike Scharf hat bei einem Festakt in München den „Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt“ 2022 verliehen.

Unter den ausgezeichneten Projekten ist auch die Inklusionskletterhalle der DAV-Sektion Stützpunkt Inntal in Bad Aibling, die erste derartige Einrichtung bundesweit. Die DAV-Sektion Stützpunkt Inntal ist auch der erste Mitgliedsverein des Deutschen Alpenvereins mit Schwerpunkt Inklusion. Hier klettern Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Zur Zeit wird die neue Kletterhalle gebaut, in der Ehrenämter und Arbeitsplätze inklusiv besetzt werden. „Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch ganz selbstverständlich dazu gehört. Wie gut das funktioniert, zeigt dieser Preisträger in vorbildlicher Weise im Sportbereich. Denn hier können Menschen mit und ohne Behinderung zusammen klettern und sich selber einbringen, ob ehrenamtlich oder beruflich. Das ist gelebte Inklusion“, sagte Scharf.

Kommentare