Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rosenheimer Volkstanzkreis: Auszeichnung für Andreas Grün

Besondere Auszeichnung: Schriftführer Andreas Grün (Mitte) wurde vom Vorsitzenden Herbert Bogensberger (links) und seinem Stellvertreter Christian Hengstberger zum Ehrenmitglied ernannt.
+
Besondere Auszeichnung: Schriftführer Andreas Grün (Mitte) wurde vom Vorsitzenden Herbert Bogensberger (links) und seinem Stellvertreter Christian Hengstberger zum Ehrenmitglied ernannt.

Rosenheim – Anfang März 2020 hat die Corona-Pandemie auch beim Rosenheimer Volkstanzkreis das Vereinsleben abrupt zum Erliegen gebracht: Alle Volkstanzveranstaltungen mussten abgesagt werden, ebenso die regelmäßigen Übungsabende.

Und auch andere Vereinsaktivitäten waren gar nicht oder nur schwer möglich.

Um die Kontakte im Verein trotzdem nicht abreißen zu lassen, griff der Vorstand eine Anregung einiger Mitglieder auf und lud jetzt zu einer „Wiedersehensfeier“ ein. Rund 50 Mitglieder folgten der Einladung und trafen sich zu einem geselligen Abend mit Brotzeit und viel Gelegenheit, sich zu unterhalten.

Die Vereinsführung hatte zudem beschlossen, die Feier für eine besondere Ehrung zu nutzen. Der Schriftführer des Vereins, Andreas Grün, übt dieses Amt seit fast 30 Jahren aus und wurde dafür zum Ehrenmitglied ernannt. Eine Auszeichnung, mit der der Volkstanzkreis bewusst sparsam umgeht. In einer kurzen Ansprache beleuchtete der Vorsitzende des Vereins, Herbert Bogensberger, die Arbeit des Schriftführers und hob dabei besonders die Festschrift zum 50-jährigen Bestehen des Vereins 2016 und die Überarbeitung der Vereinsstatuten hervor. Der Zweite Vorsitzende Christian Hengstberger gratulierte mit einem selbst verfassten Gedicht, das sich auch auf das übrige Wirken Grüns für den Verein bezog, ehe die beiden Vorsitzenden gemeinsam die Ernennungsurkunde überreichten.

Mit seinen Volkstanzkursen und -abenden pflegt der Rosenheimer Volkstanzkreis die regional überlieferten Volkstänze. Für heuer ist noch am Freitag, 22. Oktober, das Herbsttanzl beim Kistlerwirt in Bad Feilnbach mit der Kirnstoaner Tanzlmusi geplant. Die Übungsabende des Vereins finden von Mitte Januar bis Ende November jeden zweiten Montag um 20 Uhr im Pfarrsaal St. Michael in Rosenheim an der Westerndorfer Straße in der Nachbarschaft der FOS/BOS statt, sofern es die Infektionslage zulässt.

Gegen einen symbolischen Beitrag zu Saalmiete und Versicherung stehen die Abende auch Nicht-Mitgliedern offen. Die konkreten Termine sind unter www.volkstanzkreis-rosenheim.de zu finden.

Mehr zum Thema

Kommentare