80-Jähriger stirbt am Berg

Flintsbach/Unterreit - Ein 80-jähriger Bergwanderer aus Unterreit ist am Donnerstag beim Marsch auf die Hohe Asten ums Leben gekommen.

Der Rentner war am Donnerstagvormittag vom Parkplatz am Petersbergweg in Flintsbach aus mit einem Bekannten losmarschiert, dann trennten sich die Wege der beiden. Als der Begleiter dann gegen 10 Uhr vergebens am Berggasthof Hohe Asten auf den 80-Jährigen wartete, meldete er ihn als vermisst. Eine groß angelegte Suchaktion endete am Donnerstagabend zunächst ohne Ergebnis, gestern Mittag dann kam die traurige Gewissheit: Ein Polizeihubschrauber fand den Mann im Bereich der Maiwand leblos auf, die Alpine Einsatzgruppe barg die Leiche.

Kommentare