WORKS II verschoben

Traunstein – Nach der im Sommer stattgefundenen Ausstellung WORKS I in der Klosterkirche, die Heinrich Stichters Skulpturen und Materialbilder gezeigt hat, folgt WORKS II mit Bildern und Papierarbeiten in der Städtischen Galerie Traunstein.

Die Ausstellung hätte eigentlich im November gezeigt werden sollen, aber aufgrund der notwendigen Schließung aller Kultureinrichtungen wird die Ausstellung nun auf Dezember verschoben. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt aus einem über 50 Jahre währenden aktiven Leben mit und für die Kunst. Ausgehend von eher dunklen Farbwerten in den 1970er-Jahren entwickelt Heinrich Stichter im Laufe der Jahre eine delikate Farbigkeit und findet in den späten Arbeiten bis 2015 zu einer künstlerischen Souveränität und Freiheit, die – gerade in der reduzierten Geste – eine lebenslange Auseinandersetzung mit den Gestaltungsmitteln der Moderne und der Gegenstandslosigkeit voraussetzt. Aus dem Nachlass des 2019 verstorbenen Künstlers Heinrich Stichter übernimmt die Stadt Traunstein für ihre städtische Kunstsammlung ein Konvolut von Papierarbeiten. Weitere Infos unter Telefon 08 61/16 43 19.

Kommentare