Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vorverkauf startet am 26. November

Starke Frauen im Mittelpunkt: Das ist das Programm fürs Immling Festival in Halfing 2022

Butterfly (Yana Kleyn) mit ihrem Kind (Lisa Linnemann) in der Oper „Madama Butterfly“.
+
Butterfly (Yana Kleyn) mit ihrem Kind (Lisa Linnemann) in der Oper „Madama Butterfly“.

Mit Frauenpower geht es 2022 beim Immling Festival weiter im Programm. Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe vom 25. Juni bis zum 14. August stehen vier starke Frauen: Norma, die Druidin, Madama Butterfly, die Kindfrau, Violetta, die Kurtisane, und Coco Chanel, die Modeschöpferin.

Halfing – Der Reihe nach: Norma, das größte Werk der Belcanto-Ära von Vincenzo Bellini, zerstört als mächtige Druidin nicht nur den Liebhaber, sondern gleich ganz Rom, bezahlt ihre politische Intrige aber mit dem Leben. Auch Violetta in Verdis wunderbarer Oper „La Traviata“ weiß die Waffen der Frau geschickt einzusetzen, doch auch sie stirbt am Ende an gebrochenem Herzen.

Lesen Sie auch: Immling-Festival: Trotz allem den Optimismus behalten

Und Madama Butterfly begeht aus enttäuschter Liebe Selbstmord in Giacomo Puccinis wohl bekanntester Oper. Coco Chanel darf sich im Ballett durch ihr bewegtes Leben tanzen, doch trotz ihrer zahllosen Liebschaften stirbt sie einsam in ihrer Hotelsuite.

Legendäres Tanzmusical „Footloose“

Konzertliebhaber dürfen sich auf Orffs „Carmina Burana“ und Dvoraks „Symphonie aus der Neuen Welt“ freuen. Genie und Wahnsinn werden in der großen Mozartgala mit speziellem Blick auf die zwischenmenschlichen Beziehungen des Herrn Wolfgang gewürdigt. Und im Künstleratelier von Antje Tesche-Mentzen gastiert der weltbekannte Pianist Herbert Schuch mit Werken von Schubert, Janácek und Beethoven.

Das könnte Sie auch interessieren: Bewegende Musik fürs Herz und Gemüt bei „Musikalischer Wanderung“ zum Immling-Festival

Für die Jugend halten die Organisatoren ein besonderes Ereignis bereit: das legendäre Tanzmusical „Footloose“ aus den Achtzigern.

„Zauberflöte“ für die Kinder

Und für die noch Jüngeren gibt es eine „Zauberflöte“ für Kinder, in der Papageno und Tamino gemeinsam in ein fremdes Land aufbrechen, um eine wunderschöne Prinzessin zu befreien – es passieren viele zauberhafte Dinge.

Auch für Sie: Auryn Quartett wird bei Abschiedskonzert in Traunstein gefeiert

Der Vorverkauf startet am Freitag, 26. November. Buchen kann man Tickets im Webshop unter www.immling.de oder telefonisch. Die Vorverkaufsstelle ist ab dem 26. November von Dienstag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr erreichbar. Alternativ können karten per E-Mail an tickets@immling.de angefordert werden.

re

Mehr zum Thema

Kommentare