Vom Sepp, vom Enoch und vom Fletzi

Liabe Kultuaredaktion,

wenn's noch de Zeidungen geht, war de Woch des größte Ereignis, dass da neie Bayernträna, da Gardiola Josep aus Sampedor in Katalanien den Rasn in da Allianz-Arena ogschaut hod. Guad, träniert ham s' dann aa no. Sympathisch is, dass a wia da Heynckes Jupp eigentlich Sepp hoaßt. Ois Sepp basst a scho her zu uns. Deitsch lernt a aa scho und boarisch werd a scho no lerna. Dabei derf a se aba ned mitm Schweinschdeiga untahoitn, sondan bloß mitm Mülla Thomas, weil da Schweinschdeiga kon's nimma. Da Wasmeia Markus daad eahm sogor an Boarischkurs gem, hob i im Radio ghört. Füa an Träna is a no ganz sche jung, da Sepp, mit seine Zwoaravierzge. Früahra soid a ganz guad gschbäiht hom, hoi i glesn, bis a's dann am Knia kriagt hod.

Nimma so jung is unsa Enoch zu Guttenberg. Er werd iatz dann siemasechzge. Und wos hob i do vorgestan lesn müassn: da Enoch hod's ned am Knia wia da Gardiola Sepp, sondan am Kreiz und kon heia bei seine Festschbiele auf da Herreninsel ned dirigiern. Er werd hoid aa ned jünga. Obwoih ja de Dirigentn eigentlich olle ganz oid wern, wos koa Wunda is. Sie ham's ja aa leichta ois wia zum Beischbäi so a Tubaschbiela, der de ganze Zeit des schwaare Drum hem muaß. So a Taktschdegga is aa väi leichta.

Zum Glück miassn de Festschbiele ned ausfoin, weil da Enoch no schnäi a boor Ersatzschbiela, oiso Ersatzdirigentn hoid, eiwechsln werd.

Auf jeden Foi hoidn se da Sepp und da Enoch bessa wia der Wossaburga, den's iatz ausgrom hom. Der war no ned vierzge, wia a gschdorm is. Dem feid's ned bloß am Kreiz und am Knia, sondan übaroin, wern ma so sei Knochagschdäi oschaut. Koa Wunda, denn da Fletzi, so hoaßt da Wossaburga, weil aa untam Fletzinga Bräu gfundn worn is, is aa scho tausend Johr oid. Doch da Ötzi hod mit seine fünftausendzwoahundadfuchzg Johr no bessa ausgschaud wia da Fletzi, wia s' n gfundn ham. Des mog dro leng, dass Wossaburg mumientechnisch ungünstig liegt. Da Gletscha hod hoid nia bis Wossaburg glangt und hod aa den Fletzi nia eigfrouan.

Aba grouß war a, da Fletzi, a Meta achzge, so grouß wia da Garidiola Sepp. Füa's Mittelalta war des scho fast a Riese! Deszweng fürcht i, dass ma den a kultuarell nimma los werdn. Nochdem da Wallenschdein heia durch Wossaburg reit, werd nachsts Johr da Fletzi Wossaburg erobern. Vielleicht kimmt a ois katalanischa Ritta, der des boarische Wossaburg vo de fränkischen Freiherrn rettn muaß, de se aba dann wega am Bandscheimschon schnäi innobwärts davomachan.

Ja, Gschichtn foin oam ei, wenn ma so Eicha Zeidung liest. Des sogt

Euer Kultualeser

Vinzenz Summerer

Kommentare