Musiksommer zwischen Inn und Salzach reduziert

Grassau – Die Konzertsaison 2020 des Musiksommers zwischen Inn und Salzach ist bislang ausgefallen.

Stattfinden wird das Konzert in Salzburg am Samstag, 15. August, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt Mülln. „Mozart & Haydn in Mülln“ heißt es mit dem Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft und seiner Solisten sowie des Salzburger Barock ensembles. Die Leitung hat Alfredo Bernardini. Für die beiden Konzerte in der Villa Sawallisch in Grassau wurde mit einer Verlegung des am Freitag, 17. Juli, um 19.30 Uhr geplanten Konzertes in den Hefter-Saal in Grassau eine praktikable Lösung gefunden. „Limitless – Virtuose Klassik trifft auf Latin und Gypsy-Swing“ heißt es mit dem jungen Ensemble Lyeson. Karten für dieses Konzert im Heftersaal ebenso wie für das am Freitag, 4. September, um 19.30 Uhr in der Villa Sawallisch gibt es in der Tourist-Info Grassau und bei Ticket Scharf unter der Telefonnummer 0 86 52/23 25. Am 4. September spielt das „Duo Härtel Trübsbach“. So bunt wie das Instrumentarium von Marie-Theres Härtel und Florian Trübsbach ist ihre Stilpalette, die von steirischen Jodlern und Weisen über Jazz bis zu Eigenkompositionen reicht. gi

Kommentare