Kunstschmiede zeigt alternative Malweisen

Brannenburg – Zwei unterschiedliche Malweisen der beiden Künstlerinnen Feng Rupprecht und Renate Trobitsch versprechen in der Kunstschmiede (Schloßstraße 1) eine abwechslungsreiche Ausstellung.

Die Vernissage der Neuen Künstlerkolonie Brannenburg findet am Freitag, 13. März, um 19 Uhr statt. Ruppert bevorzugt die Aquarellmalerei, ihre Motive setzt sie meist natur- und detailgetreu um. Tobisch hat sich ganz der abstrakten Malerei verschrieben. Durch schichtweisen Farbauftrag entstehen bunte Landschaften, Harmonie und Tiefe. Die Ausstellung ist geöffnet vom 14. bis 29. März jeweils Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Kommentare